Automatischer Paket-Öffner

Zugriff von vorne

ALS Automatic Logistic Solutions, Hersteller von automatischen Paket-Öffnern, vermeldet die Erweiterung seines Produktspektrums um weitere Systeme auf Roboterbasis. Neben dem – mit dem handling award 2016 prämierten System Wim für den Fensterschnitt in die Stirnseite von Kartons – bieten die neuen Modelle weitere Schnittvarianten.

Das neue System Angi schneidet mit dem Messer Pam einen schrägen Deckel-, Front- und Seitenteil aus dem Karton, das Roboter-System Jill 1 schneidet oder perforiert an der Kartonoberseite die oberen, langen Laschen. (Bild: ALS)

Das System Angi schneidet oder perforiert mit dem patentgeschützten Messer Pam einen schrägen Deckel-, Front- und Seitenteil aus dem Karton, sodass der Zugriff von vorne oder oben möglich wird. Dieses System eigne sich ideal für die Kommissionierung, so der Hersteller. Das Roboter-System Jill 1 schneidet oder perforiert mit dem Messer Pam an der Kartonoberseite die oberen, langen Laschen und bei Bedarf zusätzlich mit Jill 2 die unteren, kurzen Laschen mit dem Messer Ozi.

Kartons können somit ohne das Herausfallen von Ware wieder auf das Lager verbracht werden. Das Allround-System Roc bietet neben dem Schneiden auch Depalettieren, Ablegen von Deckeln, Kippen oder Abziehen von Foliensäcke an. Branchen- und schnittabhängig eignen sich die Messer IRA, ORA, 4F, PAM, FIN oder RIG, erklärte das Unternehmen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite