Bausatz für den Hygienebereich

Roboter zum selber bauen

Der Roboter als Montagebausatz für den Hygienebereich – hierfür bietet SEW mit dem Maxolution Parallelarm-Kinematik-Kit die passende Antriebs- und Steuerungslösung an. Man kann sie online konfigurieren, bestellen und selbst in Betrieb nehmen.

Mit dem Maxolution Parallelarm-Kinematik-Kit bietet SEW die passende Antriebs- und Steuerungslösung für den Roboter als Montagebausatz im Hygienebereich an. © SEW-Eurodrive

Maschinenbauer fordern zunehmend Komponenten im Hygienic Design. Mit seinem Maxolution Parallelarm-Kinematik-Kit in Hygieneausführung bietet SEW eine skalierte Robotiklösung an. Das Kit besteht aus drei miteinander frei kombinierbaren Paketen. Das Controller-Paket beinhaltet die Steuerung, beispielsweise Movi-C Controller UHX85A-R, die Visualisierung und die Software. Das Roboter-Achspaket umfasst die Achsmodule, wie Movidrive modular sowie die Servomotoren, zum Beispiel Synchronmotoren aus der Baureihe CMP.. einschließlich der Verkabelung.

Das Roboter-Mechanikpaket beinhaltet die Servogetriebe wie das neue Servo-Planetengetriebe PxG, kompatibel zu gängigen Roboter-Kinematiken. Teach-In-Funktionen und einfache Parametrierung sollen die mühelose Realisierung in kurzer Zeit ermöglichen. Hygienic Design ist schon in der Grundausführung möglich sowie als Sonderkonstruktion mit geschlossenem Edelstahlgehäuse.

SEW kombiniert Antriebs- und Steuerungstechnik sowie Software zu umfänglichen, einfach zu integrierenden Lösungspaketen. Diese belassen die klassische Wertschöpfung in Gestalt von Konstruktion, Integration, Installation und Inbetriebnahmen beim Maschinenbauer. Die Pakete wurden optimal aufeinander abgestimmt. Die Gesamtlösung ist auf marktgängige Roboter-Mechaniken zugeschnitten, die sich der Kunde von einem durch SEW freigegebenen Anbieter seiner Wahl bereitstellen lassen kann.

Anzeige

Auf Wunsch sind auch spezifisch ausgelegte Einzelpakete erhältlich, einschließlich der Sicherheitstechnik. Dieser individuelle Zuschnitt reduziert sich nicht allein auf die Auslegung der Technik. Vielmehr bieten die Pakete den erforderlichen Freiraum, um Lösungen im Hygienic Design zusammenzustellen, beispielsweise für die Lebensmittelindustrie oder die Pharmabranche. Die Herstellung von Medikamenten muss höchsten Hygienestandards genügen, die durch strenge Richtlinien geregelt sind. Und in der Lebensmittelverarbeitung finden sich immer mehr robotergestützte Arbeitsbereiche, in denen Fisch oder Fleisch filetiert, sortiert oder in Verpackungen gelegt wird. as

Fachpack:  Halle 3, Stand 3-233

Motek: Halle 8, Stand 8215

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baumüller auf der SPS

Intelligente Automatisierung

Baumüller stellt auf der SPS zahlreiche neue Produkte vor: An verschiedenen Stationen sind Motorkonzepte, intelligente Antriebsfunktionen und Steuerungsplattformen zu sehen. Im Bereich Industrie 4.0 wird die Konnektivität und Interoperabilität der...

mehr...
Zur Startseite