Mensch-Roboter-Kollaboration forciert das Roboter-Wachstum

Ab sofort: Ziemlich gute Freunde

Dass Menschen und Roboter ein Team bilden, ist noch relativ neu. Erst seit kurzem bemüht sich die entsprechende Industrie um Lösungen, die eine gefahrlose Kollaboration möglich machen. In Zeiten, in denen die Roboter immer tiefer in die Produktionsprozesse vordringen und immer näher an den arbeitenden Menschen heranrücken, ist dies unumgehbar.

Denn: Bis 2018 wird der Absatz von Industrie-Robotern weltweit jedes Jahr durchschnittlich um 15 Prozent wachsen – die verkauften Einheiten verdoppeln sich fast auf rund 400.000 Stück. Dabei entfallen 70 Prozent des Absatzvolumens auf die fünf größten Märkte: China, Japan, USA, Südkorea und Deutschland. Das mutmaßt die International Federation of Robotics in der Roboter-Weltstatistik 2015. Gemäß der internationalen Boston Consulting Group (BCG) soll sich der Roboter-Markt von 15 Mrd. Dollar pro Jahr im Jahr 2015 auf knapp 67 Mrd. Dollar im Jahr 2020 fast vervierfachen. Darin eingeschlossen sind Industrieroboter, deren Markt sich laut BCG von 11 auf 24,4 Mrd. Dollar im gleichen Zeitraum vervielfacht.Kein Wunder also, dass auch die Industriemessen sich umfassend dem Thema Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) widmen. Sensoren bestimmen dabei die Möglichkeiten, die sich für die Mensch-Roboter-Kollaboration ergeben. In einigen Betrieben ist die MRK bereits Realität, vor allem in der Automobilindustrie.

Vor uns liegen im Frühjahr die Hannover Messe im April und die Automatica in München Ende Juni. Sensoren und andere Lösungen, die Roboter sehen und fühlen lassen, stehen deswegen MRK in vielen Fällen im Mittelpunkt der Präsentationen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierung

Brücke zur eigenen Bestückung

Automatisierte Magnetbestückung für Leanmotor. Stöber hat mit dem encoderlosen Leanmotor eine Weltneuheit auf den Markt gebracht. Die Rotoren dieser Antriebslösung fertigt der Spezialist mit einer vollautomatisierten Roboterbestückungsanlage.

mehr...
Anzeige

Soldersmart

Löten am Tisch

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter von Elmotec, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. Das Fertigungsverfahren ist prozessüberwacht, wird dokumentiert und kann rückverfolgt werden.

mehr...

ASK-Bürsten

Feine Oberfläche

Mit dem ASK-Bürsten erweitert Ferrobotics seine Palette an End-of-Arm-Paketlösungen für die automatisierte Oberflächenbearbeitung. Mit dem neuen Komfortpaket bietet das Unternehmen eine sofort integrierbare Automatisierungslösung für den heiklen...

mehr...

Robot Programming Suite

Kein Quellcode

Das schnelle und sensible Stecken von Elektronikkomponenten auf eine Leiterplatine, ohne dass dabei die dünnen Drahtanschlüsse verbogen werden, ist für einen Roboter eine anspruchsvolle Applikation.

mehr...

Reinraumzelle

Reine Zelle, reine Luft

Spetec hat das Reinraumangebot auf insgesamt drei verschiedene Reinraumkonzepte erweitert. Dadurch besteht die Möglichkeit alle Anforderungen von kostengünstig bis hin zum hochwertigen Reinraum nach GMP-Richtlinien für die Pharmazie zu realisieren.

mehr...