Anzeige - Produkt der Woche

Standorte produktiver gestalten

Bereits 70 % bis 80 % der Herstellungskosten eines Produktes werden durch die Planung und Struktur des Betriebs festgelegt. Ist das Werkslayout nicht optimal gestaltet, sind unnötige oder lange Fahr- und Laufwege und ein damit verbundener erhöhter Aufwand die Konsequenz.

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung plant und realisiert hochmoderne Produktions- und Logistikstandorte mit transparenter Werksstruktur, schlanken Prozessen und optimiertem Materialfluss. Das Unternehmen verbindet dabei eine an Lean-Prinzipien ausgerichtete Fabrikplanung mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich Architektur, TGA und Industriebau zu ganzheitlichen Lösungen.

Das Leistungsspektrum umfasst insbesondere die Wertstrom- und Materialflussanalyse, die Werkslayout- und Gebäudeplanung sowie die Entwicklung von Montage-, Fertigungs- und Intralogistikkonzepten. Die Auslegung der Versorgungstechnik und der Arbeitsplätze zählt ebenso zum Portfolio, wie die Projektrealisierung und die Umzugsplanung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ingenics plant für HAWE-Hydraulik

Bau nach Fertigung

Wenn der Hydraulikhersteller HAWE Hydraulik SE in diesen Wochen die Einweihung seines modernsten Werkes in Kaufbeuren feiert, wird ein Bauvorhaben abgeschlossen, das die technische Unternehmensberatung Ingenics AG seit 2007 begleitet hat.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fabrikationsplanung

Die sieben Rollen des Planers

Plädoyer für Fabrikplanung mit LeidenschaftFabrikplaner sind von der radikalen Neuplanung auf der grünen Wiese bis zur Umgestaltung und Anpassung einzelner Arbeitsplätze verantwortlich für die Veränderung von physischen und organisatorischen...

mehr...