Anzeige - Produkt der Woche

Machine Vision IDE vereinfacht Anwenderpraxis

Die hardwareunabhängige, flussdiagramm-basierte Matrox Design Assistant 5 Software ermöglicht das einfache Erzeugen und Verteilen von Inspektions- und Guidance-Projekten. 

Mit besonderem Augenmerk auf Anwenderpraxis und Produktivität, erlaubt Matrox Design Assistant Version 5 Systemintegratoren und Maschinenbauern die Installation von BV-Systemen mit weniger Aufwand und mehr Sicherheit.

Matrox DA 5 zeigt einen eher Bild-zentrierten Ansatz bei der Konfiguration der Projekte. Messungen erfolgen so direkt auf dem Bild selbst statt in Konfigurationsfenstern. Das Update verschlankt auch die Erstellung der Flussdiagramme mittels spezifischer Ereignisse und Aktionen, so dass deren Logik in Unter-Routinen platziert werden können und die Haupt-Routine übersichtlich bleibt. Zudem vereinfacht eine neues ready-to-go Interface die Kommunikation zwischen Vision System und SPS.

„Persistent Recipes“ ermöglichen nun mit einem einzelnen Flussdiagramm verschiedene, ähnliche Teile zu untersuchen. Diese können vom Bediener des Vision-Systems hinzugefügt oder modifiziert werden. Eine projektspezifische Benutzerschnittstelle ist jetzt von jedem HTML5 Browser darstellbar, womit nicht mehr nur PCs, sondern auch Tablets oder Smartphones auf die Anwendung zugreifen können.

Der vereinfachte Arbeitsablauf wird nicht nur die Produktivität erhöhen, er wird Bildverarbeitung überhaupt für mehr Inspektions- und Guidance-Anwendungen in Bereichen der elektronischen Fertigung, Nahrungsmittel und Getränke Produktion, Medizintechnik, Automobilherstellung, Konsumgüterproduktion, Pharmaindustrie und Halbleiterbranche zugänglich machen.

Anzeige

Matrox DA 5 beinhaltet jetzt auch die Matrox SureDotOCT Technologie, womit selbst schwierige Punkt-Matrix Schriften, wie sie von industriellen Inkjet-Druckern produziert werden, lesbar werden. Dieser neue Verarbeitungsschritt im Flussdiagramm behandelt verzerrten und gedrehten Text genauso wie ungleichmäßigen Hintergrund und Beleuchtung.

Die Entwicklung mit Matrox Design Assistant 5 erfolgt auf einem PC mit 64-bit Windows. Die erzeugten Projekte können dann auf der intelligenten Kamera Matrox Iris GTR, Matrox 4Sight GPm Vision Controller oder jedem anderen PC mit GigE Vision oder USB3 Vision Kamera installiert werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Robotertechnik

Könnte allein produzieren

Epson arbeitet an einer neuen Robotergeneration für eine weitgehend autonome Produktion. Dafür steht der Doppelarmroboter, der mit Kameras, Kraftsensoren und Beschleunigungsmesser ausgestattet ist. Epson geht bei der Programmierung dieser Maschine...

mehr...

Autonomer Roboter

Der kann alles allein

Epson stellt den Prototypen einer neuen Robotergeneration vor. Es ist ein Doppelarmroboter mit diversen Sensoren, etwa Kameras, Kraftsensoren und Beschleunigungsmesser. Er ist für eine weitgehend autonome Produktion ausgelegt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Bildverarbeitungssystem für die...

High-End am Band

Staub, Temperaturschwankungen, schwere Objekte, Dauerbeanspruchung - Bildverarbeitungssysteme im Bergbau müssen widrigen Anforderungen trotzen. Stemmer hat ein System entwickelt, das die Leistungsfähigkeit von FPGA-Bausteinen auf...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Greifertuning mit dem VACUBALL

Mit dem Ziel, die Anzahl der Greifer und somit Rüstzeiten und Lagerkosten im Automobilbau zu reduzieren, entstand mit dem Vacuball ein variables Kugelgelenk, das sich während des Handhabungsprozesses flexibel und selbsttätig an verschiedene...

mehr...