Anzeige - Highlight der Woche

Senken Sie Ihre Gesamtkosten durch die Wahl geeigneter Batterien-Typen

Automatisierte und lasergeführte Fahrzeuge, Gabelstapler sowie weitere Fahrzeugtypen werden immer häufiger mit Elektromotoren anstelle von Verbrennungsmotoren ausgestattet. Um die Vorteile dieser Antriebstechnik voll ausschöpfen zu können, müssen sich Anwender jedoch für die bestmögliche Batterietechnologie für ihre Anwendung entscheiden. Diese Entscheidung gestaltet sich durch das breite Angebot an Lösungen auf dem Markt, die große Vielfalt an Anwendungen sowie die anhaltende, schnelle Weiterentwicklung der betreffenden Technologien oftmals als kompliziert.

EnerSys hat ein neues Whitepaper veröffentlicht, das Betreibern von Flurförderzeugen in Lagerhallen und Fertigungsanlagen wertvolle Informationen zu den vielfältigen Faktoren bietet, die die Auswahl von Antriebsbatterien beinflussen. Im Mittelpunkt des Whitepapers stehen die verschiedenen auf dem Markt angebotenen Blei-Säure-Technologien. Aber auch die Vor- und Nachteile sowie das Potential von Lithium-Ionen-Batterien werden ausführlich behandelt.

Die grundsätzliche Notwendigkeit einer Senkung der Gesamtkosten (TCO), die bei allen Anwendern gegeben ist, zieht sich als roter Faden durch die gesamte Analyse und Gegenüberstellung dieser Technologien. Dies ist ein kritischer Faktor, weil die Batterien aus verschiedensten technischen und operativen Gründen einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtkosten haben.

Anzeige

Außerdem wird eine innovative neue Lösung mit der Bezeichnung Dünnblech-Reinblei-Technik (TPPL) vorgestellt, die bereits für Unternehmen wie Daimler

oder große Lebensmitteleinzelhändler wie die Metro Group

eine praktikable und kostensparende Alternative zu konventionellen Blei-Säure-Batterien darstellt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lithiumbatteriemontage

Hier könnte es heiß werden!

Produktion von Lithium-Ionen-Akkumulatoren. Lithium-Ionen-Zellen sind die aussichtsreichsten Kandidaten für die mobile Energieversorgung der Zukunft. Durch eine Partnerschaft mit dem Ingenieurbüro Celono kann Ingenics nun Batteriemontagelinien...

mehr...
Anzeige