Personality

Erlebnis Rammstein

Automated Packaging-Chef Jens Pfeiffer trainiert für seinen ersten Iron-Man
Jens Pfeiffer (erster von links), beim Styrkeprøven, dem mit 540 Kilometern längsten Radmarathon Norwegens. Auf der Strecke Trondheim-Oslo müssen die Teilnehmer 3.400 Höhenmeter überwinden.

Wer oder was hat ihr Interesse an Ihrem gegenwärtigen Tätigkeitsfeld geweckt?
Unser stets Innovationen generierender Produktbereich und das internationale Umfeld meiner Tätigkeit.

Welche technischen Leistungen aus Ihrem Bereich bewundern Sie besonders?
Die Zuverlässigkeit und Integrationsfähigkeit unserer Verpackungssysteme und die vielfältigen Möglichkeiten, die unsere Bedruckungssysteme bieten.

Was möchten Sie noch dringend beruflich und/oder privat erreichen?

Beruflich: Das rasante Wachstums von APS in meinem Veranwortungsbereich beizubehalten und unser neues Lebensmittel-Verpackunssystem SidePouch fest im Markt zu etablieren. Privat: „Richtig schwimmen lernen“ und einen Iron-Man-Triathlon bis zum Ende durchzustehen.

Drei Dinge, die Ihnen besonders wichtig sind…
Meine Familie, mein Zuhause und mein Rennrad...

…und drei, auf die Sie besonders gut verzichten könnten.
Zeitmangel, Menschen, die mit großen Koffern die Handgepäckfächer in Fliegern blockieren, und Casting-Shows im Fernsehen.

Je ein Buch, eine CD, ein Film: Welche sind Ihnen besonders wichtig?
Buch: Cyperspace von William Gibson. CD: Disintegration von The Cure. Film: Star Wars.
Ein Bild, eine Skulptur, die Ihnen wichtig erscheint oder die Sie kaufen würden?
Wenn ich erstens das Geld und zweitens den Platz hätte, würde ich das Museum of Modern Art leerkaufen...

Was lesen Sie derzeit?
‚Die Furcht des Weisen‘ von Patrick Rothfuss.

Was erwartet Sie nach Büroschluss?
Eine Trainingseinheit je nach Wetter: Laufen oder Radfahren.

Welchen Sänger, Musiker, Schauspieler, Performer oder Sportler würden Sie gern live erleben?
Rammstein live wäre sicherlich ein Erlebnis.

Treiben Sie Sport – welchen?
Radfahren und Laufen.
Ihr Lebensmotto?
Geht nicht, gibt es nicht...

Haben Sie ein Vorbild – oder vielleicht mehrere?

Lance Amstrong, trotz der negativen Presse.

Welche positive Ader kennzeichnet Sie?
Optimismus.

Und die negative Seite?
Ungeduld.

Welche Botschaft haben Sie an Ihre Mitarbeiter?
Wir schaffen das...

Ein Zufall spielt Ihnen 5.000 Euro zur freien Verfügung in die Hände. Wie setzen Sie diese ein?

Meine Tochter hätte sicherlich gute Ideen... einen Teil würde ich gemeinnützig spenden.

Sie leben oft in Hotels. Haben Sie eine Lieblingsabsteige?
Das „Corinthia“ in Prag.

Leben Sie gerne dort, wo Sie leben, oder können Sie sich auch einen anderen Lebensmittelpunkt vorstellen. Im Ruhestand vielleicht?
Ich glaube, ich bleibe in Kissenbrück...

Welche Fehlentwicklung in Markt, Technik und Gesellschaft finden Sie dringend änderungswürdig?
Das Deutsche Steuersystem ist dringendst und grundlegend zu reformieren: siehe Paul Kirchhoff.

Was wollten Sie machen, als Sie 18 Jahre alt waren?
...durch die Welt reisen.

Was raten Sie der Jugend?
Beharrlichkeit und Fleiß.

Wie und wo sehen Sie sich in zehn Jahren?
...als Iron Man Finisher in Roth...

Anzeige
Ich würde das Museum of Modern Art leerkaufen
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

APS-Systeme

Verpackt und geschützt

Automated Packaging Systems (APS) zeigt die neueste Generation seiner Beutelverpackungssysteme. Die APS-Systeme Autobag 500 und 550 bieten einen optimalen Bedienkomfort gepaart mit höchster Bediensicherheit bei hoher Verpackungsgeschwindigkeit,...

mehr...
Anzeige