Patrik Menges richtet die SEW-Marktorganisation Deutschland auf neue Kundenanforderungen aus

"Zeit für Zwillinge"

Wer oder was hat Ihr Interesse an Ihrem gegenwärtigen Tätigkeitsfeld geweckt?
Es ist die Kombination aus Markt und Technik. Die aktive Zusammenarbeit mit Kunden in den unterschiedlichsten Branchen ist eine der spannendsten Tätigkeiten, die ich kennengelernt habe. Wird dies mit den vielfältigen Applikations- und Systemlösungen in der Antriebstechnik ergänzt, ergeben sich neue Tätigkeitsfelder und neue Wachstumschancen. Das Ausrichten der Marktorganisation auf Kundenbedürfnisse bleibt eine der interessantesten Aufgaben in einem Unternehmen.

Schnee und Rodel gut: Patrik Menges mit einem der Zwillinge.

Welche technischen Leistungen aus Ihrem Bereich bewundern Sie besonders?
Das beginnt beim Thema Energieeffizienz (IE4-Antriebssysteme) und geht über intelligente Funktechnik bis hin zur berührungslosen Energieübertragung. Das sind Leistungen, die in erster Linie Einzelprodukten zugeordnet werden können. Die höchste technische Kompetenz liegt jedoch in der Systemverbindung dieser Einzelleistungen. Somit ergeben sich Systemlösungen, die in der Zukunft für Produktivität und Nachhaltigkeit stehen.

Was möchten Sie noch dringend beruflich und/oder privat erreichen?
Mein berufliches Ziel ist die Weiterentwicklung der Marktorganisation Deutschland. Das bedeutet, System- und Dienstleistungskompetenz für unsere Kunden noch stärker in der Fläche zu verankern. Privat möchte ich mit meiner Frau und meinen Zwillingen so viel Zeit wie möglich verbringen.

Anzeige

Drei Dinge, die Ihnen besonders wichtig sind...
Ehrlichkeit, Freiheit, Freude am Leben.

...und drei, auf die Sie besonders gut verzichten könnten?
Machtgier, Ungerechtigkeit, Unterdrückung.

Was erwartet Sie nach Büroschluss?
Mein Privatleben.

Ihr Lebensmotto?
Positives zieht Positives nach sich!

Welche positive Ader kennzeichnet Sie?
Realistischer Optimismus.

Und die negative Seite?
Ich besitze nicht die Fähigkeit, warten zu können. An der Tugend Geduld kann ich somit noch arbeiten.

Welche Botschaft haben Sie an Ihre Mitarbeiter?
Der Mensch macht den Unterschied. Unsere Arbeit für den Kunden differenziert uns zum Wettbewerb und ist entscheidender Bestandteil unseres Erfolgs.

Ein Zufall spielt Ihnen 5.000 Euro zur freien Verfügung in die Hände. Wie setzen Sie diese ein?
Ich würde das Geld Waisenkindern in Madagaskar zur Verfügung stellen. Hier stehen Nahrungsmittel und Kleidung im Vordergrund. Die Ausbildung dieser Kinder ist jedoch auch eine wichtige Zielsetzung.

Sie leben oft in Hotels. Haben Sie eine Lieblingsabsteige?
Ja, das Waldhotel Sommerberg in Baiersbronn-Obertal. Das Hotel gehört der Familie Bitzer. Hier kennt man keine Probleme, alle Kundenwünsche werden erfüllt.

Leben Sie gerne dort, wo Sie leben oder können Sie sich auch einen anderen Lebensmittelpunkt vorstellen. Im Ruhestand vielleicht?
Das Leben findet dort statt, wo Familie und Beruf einen gemeinsamen Nenner finden. Somit lebe ich gerne dort, wo ich lebe. Über den Ruhestand mache ich mir aktuell keine Gedanken.

Welche Fehlentwicklung in Markt, Technik und Gesellschaft finden Sie dringend änderungswürdig?
Den Umgang mit Ressourcen, fehlender Mut, Entscheidungen zu treffen und die ungebremste Informationsflut.

Was wollten Sie machen, als Sie 18 Jahre alt waren?
Mein Fachabitur, Feiern und die neue Mobilität mit dem eigenen Auto genießen.

Was raten Sie der Jugend?
Bewahrt Euch die Lust auf Neues!

Wie und wo sehen Sie sich in zehn Jahren?
In meiner Familie mit pubertierenden Zwillingen und beruflich weiterhin in verantwortlicher Position bei SEW-Eurodrive.  bw

Patrik Menges wurde 1968 in Langenhahn (Westerwald) geboren. Nach dem Studium des allgemeinen Maschinenbaus arbeitete er zunächst in der Konstruktion, später im Vertrieb bei mehreren Unternehmen des Maschinenbaus und der Automatisierungstechnik. Seit 2004 ist er Vertriebsleiter bei der SEW-Eurodrive GmbH & Co KG. 2007 erhielt er Prokura und hat seit 2012 die Gesamtverantwortung für die Marktorganisation Deutschland. Patrik Menges lebt
mit seiner Familie in der Nähe von Heidelberg.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...