handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Ralf-Peter KroschelSmalltalk

IWB-Gesellschafter Ralf-Peter Kroschel begann seine Technikkarriere mit Lego und Metallbaukasten

sep
sep
sep
sep
Ralf-Peter Kroschel: Smalltalk
Die taffe Ur-Großmutter als Vorbild

Wer oder was hat ihr Interesse an Ihrem gegenwärtigen Tätigkeitsfeld geweckt?

Technik hat mich schon als kleiner Junge fasziniert. Damals habe ich jeden Tag mit Lego und Metallbaukästen gebaut oder an der elektrischen Eisenbahnplatte im Keller gebastelt. Damals in der DDR war dazu viel Kreativität erforderlich, da es im Gegensatz zu heute keine vorgefertigten Bausätze gab und man sich immer etwas überlegen musste, um ans Ziel zu kommen. Diese Kreativität ist im Sondermaschinenbau bei jedem Projekt wichtig.

Welche technischen Leistungen aus Ihrem Bereich bewundern Sie besonders?

Eine einzelne technische Leistung fällt mir da nicht ein, aber besonders erstaunt mich immer, wenn es jemand schafft, eine Lösung aus der Natur in die Technik umzusetzen.

Was möchten Sie noch dringend beruflich und/oder privat erreichen?

Anzeige

Mit der Firma noch erfolgreicher werden als jetzt, neue Produkte entwickeln und ein glückliches Händchen bei der Wahl der Mitarbeiter haben. Vielleicht habe ich dann mehr Zeit für private Aktivitäten.

Drei Dinge, die Ihnen besonders wichtig sind…

Gemeinsame schöne und lustige Stunden mit Freunden und Familie, eine erfolgreiche gesicherte Zukunft und eine stabile Gesundheit.

…und drei, auf die Sie besonders gut verzichten könnten?

Schlaflose Nächte, Gespräche über Krankheiten und Probleme anderer sowie Leute, die denken, alles besser zu wissen.

Je ein Buch, eine CD, ein Film: Welche sind Ihnen besonders wichtig?

Ken Follet: Säulen der Erde, Genesis: home by the sea, Film: Robinson jr.

Ein Bild, eine Skulptur, die Ihnen wichtig erscheint oder die Sie kaufen würden?

Meinen Traum auf vier Rädern habe ich mir bereits gekauft.

Was lesen Sie derzeit?

„Maria, ihm schmeckt‘s nicht“ von Jan Weiler – ist sehr lustig.

Was erwartet Sie nach Büroschluss?

Ein gemeinsames Abendessen mit meiner Familie, jede Woche einmal tanzen gehen, bei schönem Wetter mit offenem Dach durch die schöne Thüringer Landschaft cruisen, Fachzeitschriften lesen oder Angebote ausarbeiten und im Hintergrund auch gern fern- sehen.

Welchen Sänger, Musiker, Schauspieler, Performer oder Sportler würden Sie gern live erleben?

Bono von U2 oder Sting.

Treiben Sie Sport – welchen?

Ausdauerlauf, aber zu selten.

Ihr Lebensmotto?

Genieße das Hier und Jetzt.

Haben Sie ein Vorbild – oder vielleicht mehrere?

Ein universelles Vorbild habe ich nicht, aber meine Urgroßmutter war eine sehr taffe Geschäftsfrau und ist 93 Jahre alt geworden.

Welche positive Ader kennzeichnet Sie?

Zuhören und Freiheiten gewähren.

Welche Botschaft haben Sie an Ihre Mitarbeiter?

Die Wünsche der Kunden ernst nehmen und pünktlich und in guter Qualität erfüllen.

Ein Zufall spielt Ihnen 5.000 Euro zur freien Verfügung in die Hände. Wie setzen Sie diese ein?

Vielleicht mit Freunden für einen Teil davon gut essen gehen (große Teller mit wenig darauf, dafür aber mehrere Gänge).

Leben Sie gerne dort, wo Sie leben oder können Sie sich auch einen anderen Lebensmittelpunkt vorstellen. Im Ruhestand vielleicht?

Ich wohne seit meiner Geburt in Erfurt und bin ein totaler Fan dieser Stadt. Sie ist ein bisschen provinziell, aber doch groß genug für kulturelle Angebote.

Welche Fehlentwicklung in Markt, Technik und Gesellschaft finden Sie dringend änderungswürdig?

Die Mitnahmementalität vieler Mitmenschen und die Gleichgültigkeit.

Was wollten Sie machen, als Sie 18 Jahre alt waren?

Mit dem Motorrad die (damals zugängliche) Welt erkunden.

Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?

Noch mindestens so aktiv sein, wie jetzt und die Firma noch weiter wachsen lassen.

bw

http://www.iwb-industrietechnik.de

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Blechlager unterstützt die Fertigung von Fahrzeugteilen: Vom Schrank zur Schere

Blechlager unterstützt die Fertigung von...Vom Schrank zur Schere

Das Schweizer Fahrzeugbau-Unternehmen PWP versorgt direkt aus dem automatischen Blechlager eine Blechschere, eine kombinierte Stanz-/Plasma-Schneidanlage und weitere Bereiche der flexiblen Blechteilefertigung.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Transportbänder: In Gotha in drei Schichten

TransportbänderIn Gotha in drei Schichten

Eine Steigerung des Jahresumsatzes von 3,8 (2011) auf 4,6 Millionen Euro 2012 und die Erhöhung der Mitarbeiterzahl von 50 auf 52 sind positive Botschaften von Ralf-Peter Kroschel, Geschäftsführer der IWB Industrietechnik.

…mehr
Mit Online-Konstruktion der Förderbänder schneller zum Angebot.: Schneller zum Band

Mit Online-Konstruktion der Förderbänder...Schneller zum Band

Mit Online-Konstruktion der Förderbänder schneller zum Angebot. Seit kurzem bietet IWB Industrietechnik aus Gotha die Möglichkeit online ein eigenes Förderband zu konfigurieren.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Marco Gebhardt

Marco Gebhardt plädiert für die Stärkung...Geht nicht – gibt’s nicht!

Marco Gebhardt hat an der TU Kaiserslautern und an der University of California at Berkeley Wirtschaftsingenieurwesen studiert und 2011 als Dipl.-Wirtsch.-Ing. abgeschlossen.

…mehr
Manfred W. Schleicher

Kardex Central Europe-Direktor Manfred W....Balance zwischen Beruf und Familie

Manfred W. Schleicher wurde im Juli 1964 in Schwäbisch Gmünd geboren und kann mittlerweile auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Intralogistik verweisen. Das begann 1988 als Consultant und Projektmanager im Beratungsbüro Gischarowski.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


handling Thema


handling Specials


Robotik in der industriellen Fertigung


Pick-by-Watch

Pick-by-Watch, eine Logistiksoftware für Industrie 4.0, integriert Smartwatches, Smartphones und Tablets in den gesamten Prozess der Kommissionierung, und sorgt so für eine schnelle und effiziente Abwicklung des gesamten Arbeitsablaufs.

Mediadaten 2018

Anzeige

handling auf Facebook und Twitter

Neue Stellenanzeigen

handling Newsletter

Handling Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus Handhabungstechnik, Fabrikautomation und Intralogistik.

Produktkataloge zum Blättern

E-Kataloge bei handling


Hier finden Sie aktuelle E-Kataloge von Herstellern aus Handhabungstechnik, Fabrikautomation und Intralogistik.
Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

SCOPE Ticker

handling Ausgabe 6 2018

handling Ausgabe 6 2018


Aus dem aktuellen Heftinhalt

  • Robotik
    KI auf dem Weg in die Fertigung
  • Handhabung
    Arbeitszelle – groß wie ein Haus
  • Automatisierung
    Automatisierte Magnetbestückung
  • Intralogistik und Logistik
    Faltbox aus nachwachsenden Rohstoffen
  • Special
    Automatica 2018