News

Würth-Gruppe: Viele Schrauben in China

Für die Würth-Gruppe plant Ingenics den Würth Industrial Park in der nordchinesischen Millionenstadt Shenyang mit einem Investitionsvolumen von zunächst 30 Millionen US-Dollar auf einer Grundfläche von 300.000 Quadratmetern. Mit ihrer zweitgrößten Investition nach der Solarfabrik in Schwäbisch Hall will Würth in China ein Zeichen setzen: In der Endausbaustufe wollen die Hohenloher 2.000 Tonnen Schrauben pro Mnat produzieren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige