News

Winkel und SEW: RBG arbeitet ohne Puffer

Dank der Integration sicherheitsgerichteter Safety-Komponenten und Antriebstechnik von SEW konnte Winkel in Illingen ein neues Antriebskonzept für ihre Regalbediengeräte realisieren. Dadurch ergeben sich deutlich bessere Anfahrmaße, eine viel höhere Steifigkeit des Mastes, ein geringeres Gewicht und als Folge daraus auch ein geringerer Energiebedarf. Hierdurch konnte der Fahrantrieb mit einem kleineren Getriebemotor vom Typ F87CM112H und dem Frequenzumrichter Moviaxis realisiert werden.

Mit der Antriebs- und Sicherheitstechnik erzielt das neue Konzept für Kleinteile-RBG eine höhere Umschlagsleistung bei geringerem Energiebedarf.

Der Sicherheitswächter Movisafe UCS von SEW überwacht die betriebliche Fahrkurve und ermöglicht das Anfahren von sicherheitsgerichteten Positionen (SLP). Dadurch entfallen die üblichen Gassenendpuffer. Ermöglicht wird dies auch durch einen turnusmäßig durchgeführten funktionalen Bremsentest. Das Sicherheitsbremssystem erfüllt den Performance Level "d" nach EN ISO 13849-1. Der TÜV Südwest bescheinigte dieser Lösung Normkonformität.

Mit der Antriebs- und Sicherheitstechnik von SEW-Eurodrive erzielt das neue Konzept für Kleinteile-RBG gegenüber konventionellen Regalbediengeräten bei geringerer Masse eine Raumeinsparung und höhere Umschlagsleistung bei geringerem Energiebedarf. Ein Video dazu gibt es hier. bw

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineareinheiten

Schlitten an der Achse

IEF Werner aus Furtwangen im Schwarzwald bietet zu jedem hauseigenen Antriebskonzept Versionen an, mit denen sich auf einer Lineareinheit mehrere Schlitten verfahren lassen. Weil nur eine Lineareinheit erforderlich ist, eröffnet das den...

mehr...

News

Hiwin-Antriebe: Sechs Halte inklusive

Mit dem neuen "Elevator Drive Modul" (EDM) stellt Hiwin erstmals ein komplettes Antriebskonzept für Aufzüge vor. Das Modul beinhaltet alle Bauteile, die für Aufzugsrenovierungen oder Neubauten erforderlich sind.  

mehr...

Special Cemat

Berührung reicht

Schwere Lasten sind meist nur mit großer Kraftanstrengung per Hubwagen zu verfahren und zu manövrieren. Zudem lassen sie sich nur mühevoll um Kurven und durch Türen und Durchgänge lenken. Mit dem touch2move Antriebskonzept Expresso soll die...

mehr...
Anzeige

News

Steifer Rücken schiebt

Iwis Antriebssysteme macht Ketten rückensteif. Dabei handelt es sich um einseitig flexible Ketten zum Schieben von Lasten und zum Überbrücken von Abständen ohne Führung. Rückensteife Ketten, die der Hersteller kundenspezifisch entwickelt, finden...

mehr...

Hybridsteuerung

Der Zwerg-Zwitter

Fiat Cinquecento mit Hybridtechnik ist bald alltagstauglichMobil und emissionsfrei durch den Alltag mit dem Plug-in-Hybrid von Swisscleandrive: Herzstück des umgebauten Fiats 500 ist das X20 System von B&R.

mehr...

Sensorantriebskonzept

Fahrzeug folgt

Expresso schließt jetzt die Logistik-Lücke zwischen dem Heben und Tragen von Gütern per Hand und dem Bewegen mit Gabelstaplern. Allein durch das Berühren der Sensorgriffe folgt der Wagen den natürlichen Bewegungsabläufen des Benutzers und passt sich...

mehr...

Linearmodul 160/15

Eine Basis, viele Varianten

Der Alleskönner: Abgewandelte Lineareinheit für individuelle Anwendungen Die Premiumklasse der Lineareinheiten von IEF Werner vereint kompakte Bauformen mit hohen Leistungsdaten. Sie erfüllt steigende Anforderungen moderner Montage- und...

mehr...

Neue Shuttle

Neue Generation

Montech präsentiert eine neue Shuttle-Generation für den Einsatz bei großen Intralogistikprojekten. Der Shuttle mit leistungsfähigerem Prozessor kann bis 60 Meter pro Minute fahren und große Gewichte transportieren.

mehr...