News

Mehrmals täglich

Höhere Präzision und niedrigere Toleranzen der Montageflächen zueinander – das sind die entscheidenden Merkmale der verbesserten Version der EP/EPX 40-Lineareinheiten zum gelegentlichen bis mehrfach täglichen Verfahren und Positionieren von mittleren bis hohen Lasten in beliebiger Einbaulage. Die Doppelrohr-Einheit kompensiert hohe Biegemomente bei der Hand- und Motorverstellung, ist mit den Vorgängermodellen kompatibel und zudem besser zu reinigen. Zur verbesserteren Wartungsfreundlichkeit trägt unter anderem das neue Leitmutternkonzept bei: Dank geteilter Leitmuttern erlaubt es deren Wechsel im Verschleißfall – ohne die Linearachse demontieren zu müssen. Ebenfalls neu ist die optionale Spindelarretierung des Führungsschlittens. Ein innenliegendes Spannelement übernimmt hier die Klemmung der Antriebsspindel und verhindert so ein ungewolltes Verstellen des Führungsschlittens. Für verbesserte Laufeigenschaften, einen geringeren Verschleiß und eine höhere Lebensdauer der optimierten EP/EPX-Lineareinheiten sorgen moderne Werkstoffe und deren optimierte Kombination sowie der standardisierte Einsatz von Hochleistungsgleitführungen – hier ersetzte RK Rose+Krieger beschichtete Metallbuchsen durch einstellbare, konische Gleitbuchsen aus einem speziellen Kunststoff. bw
Halle 16, Stand E16

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenspezifische Kette

Such dir eine Kette aus!

Mit einer kundenspezifischen Kette statt einer Standardlösung lassen sich oft die Total Cost of Ownership (TCO) senken, so der Hinweis von Tsubaki. Zwar entwickeln die Ingenieure das Portfolio ihrer Standardketten ständig weiter, um auf dem neuesten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kawasaki Robotics

Highspeed-Roboter bis Superbike

Kawasaki Robotics Deutschland zeigt in Hannover gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

mehr...