handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Archiv>

VDW erhöht Produktionsprognose 2018

VDW erhöht Produktionsprognose 2018Deutsche Werkzeugmaschinenindustrie startet durch

Im ersten Quartal 2018 stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie laut VDW im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 22 Prozent. Dabei legten die Bestellungen aus dem Inland um 39 Prozent zu. Die Auslandsorders wuchsen um 15 Prozent.

sep
sep
sep
sep
VDW Dr. Wilfried Schaefer

„Unsere Branche ist 2018 weiterhin sehr dynamisch unterwegs“, kommentiert Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Branchenverbands VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) in Frankfurt am Main, das Ergebnis. „Damit setzt sich die herausragende Entwicklung des vergangenen Jahres nahtlos fort. Die Inlandsbestellungen bleiben das Zugpferd. Sie wachsen weit mehr als doppelt so stark wie die Auslandsnachfrage“, so Schäfer weiter. Zerspanung und Umformung trugen gleichermaßen zum Bestellwachstum des ersten Quartals bei. Die Kapazitäten waren zu 93,4 Prozent ausgelastet.

Weiterer Anstieg der Produktion

Die Hochkonjunktur in nahezu allen Anwenderindustrien weltweit hatten Produktion und Auftragseingang bereits im vergangenen Jahr auf ein Rekordhoch getrieben. Mit einem Plus von sieben Prozent hatte die Produktion 2017 die 16-Milliarden-Euro-Marke überschritten. „Basierend auf einem hohen Auftragszuwachs im vergangenen Jahr, der weiter tragen wird, sehen wir auch für 2018 Potenzial für einen höheren Produktionszuwachs als noch im Februar erwartet und steigern unsere Produktionsprognose von fünf auf nochmals sieben Prozent Zuwachs“, erläutert Schäfer.

Anzeige

Die Branche geht davon aus, dass die Weltwirtschaft weiterhin ein gutes Umfeld für die Investitionen der Industrie bietet. Der Nachfrageaufschwung steht auf einem breiten Fundament, sowohl auf Technologien als auch auf Märkte bezogen. Hohe Kapazitätsauslastung erfordert Erweiterungs- und Ersatzinvestitionen. „Wenn Engpässe in der Fertigung, beim Personal und bei den Zulieferungen nicht allzu gravierend werden, sollte dieses ehrgeizige Ziel gut zu schaffen sein“, sagt Schäfer abschließend. as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

VDW EMO india day

India Day auf der EMO 2017Die indische Wirtschaft im Aufbruch

Führen Modinomics zu einer industriellen Renaissance in Indien? Dieser Frage geht der IndiaDay des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) am 20. September auf der EMO Hannover 2017 nach. 

…mehr
Peiseler_Spannkubus

Drehtisch für WerkzeugmaschinenPräzises Positionieren von Flugzeugteilen

Wenn es um die Positionierung von Werkstücken in Werkzeugmaschinen geht, ist Präzision gefragt – ob diese tonnenschwer sind oder nur wenige Gramm wiegen. Wender, Drehtische oder Zweiachs-Schwenkeinrichtungen sind das Herz eines Bearbeitungszentrums. Wie leistungsstark diese Teilgeräte sind, zeigen Anwendungen im Flugzeugbau.

…mehr
MiniTec-New-York

Inhouse-AngeboteMinitec eröffnet Werk in USA

Minitec setzt weiter auf Internationalisierung und eröffnet ein neues Werk im US-Bundesstaat New York. Das moderne Gebäude sollattraktive Arbeitsbedingungen für 40 Mitarbeiter bieten. Außerdem sind Weiterbildungsmaßnahmen nach deutschem Vorbild geplant.

…mehr
Prozessstation der Rundtaktanlage

ClinchenSo wird eine Trommel draus

Blechverbindungs-Lösungen. Um Trommelboden und -mantel aus Edelstahlblechen zu einer Trommel von Industrie-Waschmaschinen zu verbinden, setzt Miele auf das Rund-Punkt-Blechverbindungsverfahren von Tox Pressotechnik.

…mehr
KoKoMo-Demonstrator

Kollaborative MontageArbeiten im Verbund

Kollaborative Montage variantenreicher Produkte. Im Forschungsprojekt „KoKoMo“ beschäftigen sich insgesamt elf Partner mit der Fragestellung, wie die kollaborative Montage in das Product Lifecycle Management integriert werden kann.

…mehr