News

VDMA: Manfred Wittenstein zum Präsidenten gewählt

Manfred Wittenstein ist auf der Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau in Hamburg zum Präsidenten gewählt worden. Er löst turnusgemäß Dr. Dieter Brucklacher ab.

Manfred Wittenstein, Vorstandsvorsitzender der Wittenstein AG in Igersheim, war seit 2004 Vizepräsident des VDMA, seit acht Jahren Mitglied des Hauptvorstands und seit fünf Jahren Mitglied des Engeren Vorstands.

Dr. Thomas Linder, Geschäftsführender Gesellschafter der Groz-Beckert KG in Albstadt, und Joachim Rohwedder, Vorstandsvorsitzender der Rohwedder AG in Bermatingen, wurden auf der VDMA Mitgliederversammlung am Freitag zu Vizepräsidenten gewählt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

VDMA-Zahlen

Robotik-Boom übertrifft die Erwartungen

Die Robotik und Automation hat laut VDMA in Deutschland 2017 das Rekord-Umsatzvolumen von 14,5 Milliarden Euro erreicht – ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem der Exportumsatz nach China wuchs um rund 60 Prozent.

mehr...
Anzeige