Umfrage zu virtuellen Techniken in Design-Anwendungen

Wissen generieren

Das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erarbeitet in einer Umfrage wichtige Aspekte, Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes Virtueller Techniken in Design-Anwendungen.

Virtuell lässt sich eine Anlage ebenso fotorealistisch planen….

Fast seit dem Aufkommen kommerziell erhältlicher Virtual-Reality(VR)-Systeme Anfang der 1990er Jahre wurde versucht, diese Technologie auch für Design-Anwendungen nutzbar zu machen. Ging es zu Beginn noch schwerpunktmäßig darum, realistische, bald fotorealistische Visualisierungen digitaler Prototypen als Teil der Entwicklungs-Feedbackschleife zu etablieren, so wurde doch schnell versucht, VR nicht nur als Ausgabe- sondern als Eingabemedium im Designprozess einzusetzen.

Obgleich heute mutmaßlich eine ganze Reihe von Technologien und Einsatzszenarien Virtueller Techniken in Design-Anwendungen existieren, kann von einer breiten Durchdringung potenzieller Anwenderbranchen noch nicht gesprochen werden.

…wie die komplette Produktion. (Fotos: VDC)

Ein maßgebliches Hindernis stellt dabei heute das Informationsdefizit dar: So gibt es aktuell kein zusammengefasstes Wissen zu Systemen (Hardware, Software), Anwendungsfeldern, Reifegraden, Barrieren, Nutzenpotenzialen und Erfolgsbeispielen. Mittels der Studie „Virtual Design" soll dieses Wissen generiert und strukturiert werden, um es an interessierte Unternehmen weiterzugeben.

Interessenten können helfen, indem Sie Ihre persönlichen Einschätzungen teilen und die Umfrage online ausfüllen: https://de.surveymonkey.com/r/BQ9HJYJ. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Demo-3D und Emulate-3D

Anlagenplanung in 3D

Simplan stellt die neuen Programme Demo-3D und Emulate-3D vor. Demo3D wurde von der britischen Emulate 3D entwickelt, um Produktions-, Montage- und Logistikanlagen digital und in 3D planen und die Abläufe interaktiv animieren beziehungsweise...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...
Anzeige

ZPC-Fördersystem

Neue Ideen in der Fördertechnik

Avancon stellt ein Zone-Powered-Conveyor-System vor. Hier wird jede Zone separat gesteuert und angetrieben. Das junge Startup Avancon aus der Schweiz hat sich zum Ziel gesetzt, die Stückgutförderung in Verteil- und Logistikzentren zu revolutionieren.

mehr...

Palettierer

Bewährtes modernisiert

Der Palettierer „Taros“ von CSi kennt der Markt bereits seit zehn Jahren. Nun kündigt der Hersteller eine Aufrüstung an. Dazu gehört auch das komplett neue Aussehen, in der sich die umfassende technologische Weiterentwicklung widerspiegeln soll.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Lineartische

Tische ohne Schmutz

Aerotechs industrielle Tischbaureihe der Pro-Serie mit Spindel- oder linearem Direktantrieb ist nun in zusätzlichen Größen mit neuen Features und verbesserter Performance verfügbar.

mehr...

Bedienpanel

Schlichte Bedienung

Wenn ein kleines Panel zum Bedienen und Beobachten von Maschinen und Anlagen benötigt wird, könnte das ETT 312 von Sigmatek eine passende Wahl sein.

mehr...

Rohrgriffe

Wenn´s schön sein soll

Heinrich Kipp erweitert das Griff-Sortiment um die Reihe „Rohrgriffe kompakt“. Diese Griffe wollen durch Optik, Stabilität und Leichtigkeit überzeugen. Das patentierte Befestigungssystem ermöglicht eine Montage von der Rückseite.

mehr...