News

Trans-O-Flex: Neue Dachmarke

Tochterfirmen der auf Logistiklösungen für ausgewählte Branchen wie Pharma, Gesundheit oder Elektronik spezialisierten Trans-O-Flex-Gruppe treten künftig unter der gemeinsamen Marke Trans-O-Flex Logistics Group auf. "Wir haben in den letzten Jahren in Deutschland wie im Ausland zahlreiche Firmen neu gegründet oder übernommen", begründet Klaus J. Heinz, Sprecher der Geschäftsführung, die Entscheidung. "Nach der erfolgreichen operativen Integration war es jetzt Zeit, unseren Firmenauftritt zu vereinheitlichen und gleichzeitig unsere gestiegene Internationalität zu verdeutlichen." Deshalb werden die Schriftzüge wie "Schnell-Lieferdienst", "Logistik-Service", "Transport-Logistik" oder "Linienverkehr" durch eine englische Bezeichnung abgelöst. Nicht nur deutsche, sondern auch ausländische Tochterfirmen wie in Belgien oder den Niederlanden werden das neue Logo nutzen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige