News

T-Systems betreibt Bosch-Firmennetz

Die Bosch-Gruppe entschied sich erneut für T-Systems als Netz-Provider.

Die Geschäftskundensparte der Telekom betreibt ab sofort das Firmennetz des Technikkonzerns Bosch in ganz Europa. Der Servicevertrag hat ein Volumen im oberen zweistelligen Millionenbereich und ist auf fünf Jahre ausgelegt. Mit der Vereinbarung stärkt Bosch seine globale Netzstrategie und bezieht Infrastruktur und Dienstleistungen zunehmend zentral aus einer Hand.

Seit vielen Jahren betreibt T-Systems das Firmennetz in Deutschland und versorgt seit Ende 2006 zudem mehr als 200 Bosch-Standorte im asiatisch-pazifischen Raum mit netz-zentrierter Informations- und Kommunikationstechnik (ICT). Jetzt kommen noch einmal mehr als 300 Lokationen in 23 Ländern hinzu.

Für Bosch, Automobilzulieferer Nummer eins in der Welt, bilden jederzeit verfügbare ICT-Dienste die Grundlage vieler Betriebsabläufe. Ohne den täglichen Zugriff auf unterschiedliche Anwendungen und weltweit verteilte Datenbestände können die international agierenden Teams in Entwicklung, Produktion und Vertrieb ihrer Geschäftstätigkeit nicht in vollem Umfang nachgehen. Transportmedium für alle Daten und Informationen ist das Bosch Corporate Network. T-Systems macht das Firmennetz mit schneller MPLS- Technologie (Multi Protocol Label Switiching) nun auch in Europa fit für Anwendungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...