News

Staedtler: Für ganz viele Buntstifte

Nach rund 16-monatiger Realisierungsdauer nahm Staedtler mit einer offiziellen Einweihungsfeier am 13. Juli das neue Eurologistikzentrum in Nürnberg in Betrieb. Damit nutzt der Schreibgerätehersteller künftig eine zentrale Distributionsplattform, in die sukzessive zwölf europäische Länder integriert werden. ¿Straffere und effizientere Strukturen, eine erheblich geringere Kapitalbindung und hohe funktionale Flexibilität in den Abläufen sind die Kernziele, die mit dem neuen Zentrallagerkonzept erreicht werden¿, erläutert Ulrich Schlosser, Prokurist des Projektpartners Witron Logistik + Informatik, die Anforderungen an die neu geschaffene Struktur. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige