News

Ohne Sperre

Das neue universelle Werkstückträgersystem (WTS) vom de Man Partner Almert Logistic Intelligence eignet sich dank seiner mikroverzahnenden Oberflächenstruktur zum Transport fast aller Objekte, da es auf mechanische Sperrfunktionen verzichten kann. Damit macht es unterschiedliche Einsätze für Kleinladungsträger überflüssig. Die Folgen: deutlich geringere Kosten in der Logistik-Kette und minimierter Verwaltungsaufwand. Dass sich der universelle Werkstückträger auch für eine automatisierte Entnahme der Werkstücke mittels eines Roboters eignet, zeigt de Man auf dem Gemeinschaftsstand von Kawasaki Robotics in Hannover. bwHalle 17, Stand G03

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenspezifische Kette

Such dir eine Kette aus!

Mit einer kundenspezifischen Kette statt einer Standardlösung lassen sich oft die Total Cost of Ownership (TCO) senken, so der Hinweis von Tsubaki. Zwar entwickeln die Ingenieure das Portfolio ihrer Standardketten ständig weiter, um auf dem neuesten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kawasaki Robotics

Highspeed-Roboter bis Superbike

Kawasaki Robotics Deutschland zeigt in Hannover gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

mehr...