News

Tragender Käfig

Wälzlager leisten einen wichtigen Beitrag zu Energieeinsparung und Ressourcenschonung und erhöhen gleichzeitig Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der jeweiligen Maschinen oder Anlagen. Wie viel Effizienz-Potenzial Wälzlager noch aufweisen, zeigt die konsequente Weiterentwicklung der Nadellager mit Blick auf Downsizing und Reibungsreduzierung. Zur HMI 2011 präsentiert die Schaeffler Gruppe Industrie insgesamt drei neue INA-Nadellager-Bauarten. Im X-life Massiv-Nadellager -D ermöglicht ein neu entwickelter, profilierter und umformtechnisch optimierter Stahlkäfig eine wesentlich höhere Tragfähigkeit. Der Käfig ist so ausgeführt, dass bei gleichbleibenden Lagerabmessungen sowohl die Anzahl der Nadeln als auch ihre tragende Länge erhöht werden kann. Daraus ergibt sich zum Beispiel für das X-life Massiv-Nadellager NK 55/25-D-XL eine Steigerung der Tragzahl um 25 Prozent. Das eröffnet neue konstruktive Möglichkeiten für das Downsizing. Ein Lager dieser Baugröße erreicht damit die Tragfähigkeit, für die bisher ein Lager der Größe 75/25-XL erforderlich war. Mehr Effizienz durch weniger Reibung bietet das neue Massiv-Nadellager mit dem Kunststoff-Käfig Twin Cage. In ihn können zwei einzelne kurze Nadeln in eine Käfigtasche nebeneinander eingesetzt werden – anstelle von einer langen Nadel wie sonst üblich. Diese neuartige Kombination von Käfig und Wälzkörpern führt im Vergleich zu herkömmlichen Nadellagern zu einem deutlich geringeren Reibmoment. Beim Vergleich des X-life Massiv-Nadellagers NK 45/20 mit herkömmlichem Kunststoff-Käfig und mit dem neuen Twin Cage beträgt die Differenz der Reibverlustleistung bei 4.000 Umdrehungen pro Minute zwischen 25 und 30 Watt. Damit wird mit nur einem Twin-Cage Nadellager so viel Energie gespart, wie sie zum Betrieb einer Glühbirne erforderlich ist. Einen wesentlichen Beitrag zu weniger Reibung und mehr Effizienz leisten auch die neuartigen Slimline-Nadelhülsen. Sie haben als erste Nadellager in dem Durchmesserbereich von 15 bis 50 Millimeter nur noch eine radiale Bauhöhe von lediglich 1,5 Millimeter und sind damit insbesondere dafür geeignet, in Automatikgetrieben Gleitlager zu ersetzen. Im Vergleich zur herkömmlichen Gleitlagerung reduzieren die Slimline-Nadelhülsen die Reibung um bis zu 60 Prozent. bwHalle 22, Stand A12

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenspezifische Kette

Such dir eine Kette aus!

Mit einer kundenspezifischen Kette statt einer Standardlösung lassen sich oft die Total Cost of Ownership (TCO) senken, so der Hinweis von Tsubaki. Zwar entwickeln die Ingenieure das Portfolio ihrer Standardketten ständig weiter, um auf dem neuesten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kawasaki Robotics

Highspeed-Roboter bis Superbike

Kawasaki Robotics Deutschland zeigt in Hannover gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

mehr...