handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

NewsTragender Käfig

sep
sep
sep
sep
News: Tragender Käfig

Wälzlager leisten einen wichtigen Beitrag zu Energieeinsparung und Ressourcenschonung und erhöhen gleichzeitig Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der jeweiligen Maschinen oder Anlagen. Wie viel Effizienz-Potenzial Wälzlager noch aufweisen, zeigt die konsequente Weiterentwicklung der Nadellager mit Blick auf Downsizing und Reibungsreduzierung. Zur HMI 2011 präsentiert die Schaeffler Gruppe Industrie insgesamt drei neue INA-Nadellager-Bauarten. Im X-life Massiv-Nadellager -D ermöglicht ein neu entwickelter, profilierter und umformtechnisch optimierter Stahlkäfig eine wesentlich höhere Tragfähigkeit. Der Käfig ist so ausgeführt, dass bei gleichbleibenden Lagerabmessungen sowohl die Anzahl der Nadeln als auch ihre tragende Länge erhöht werden kann. Daraus ergibt sich zum Beispiel für das X-life Massiv-Nadellager NK 55/25-D-XL eine Steigerung der Tragzahl um 25 Prozent. Das eröffnet neue konstruktive Möglichkeiten für das Downsizing. Ein Lager dieser Baugröße erreicht damit die Tragfähigkeit, für die bisher ein Lager der Größe 75/25-XL erforderlich war. Mehr Effizienz durch weniger Reibung bietet das neue Massiv-Nadellager mit dem Kunststoff-Käfig Twin Cage. In ihn können zwei einzelne kurze Nadeln in eine Käfigtasche nebeneinander eingesetzt werden – anstelle von einer langen Nadel wie sonst üblich. Diese neuartige Kombination von Käfig und Wälzkörpern führt im Vergleich zu herkömmlichen Nadellagern zu einem deutlich geringeren Reibmoment. Beim Vergleich des X-life Massiv-Nadellagers NK 45/20 mit herkömmlichem Kunststoff-Käfig und mit dem neuen Twin Cage beträgt die Differenz der Reibverlustleistung bei 4.000 Umdrehungen pro Minute zwischen 25 und 30 Watt. Damit wird mit nur einem Twin-Cage Nadellager so viel Energie gespart, wie sie zum Betrieb einer Glühbirne erforderlich ist. Einen wesentlichen Beitrag zu weniger Reibung und mehr Effizienz leisten auch die neuartigen Slimline-Nadelhülsen. Sie haben als erste Nadellager in dem Durchmesserbereich von 15 bis 50 Millimeter nur noch eine radiale Bauhöhe von lediglich 1,5 Millimeter und sind damit insbesondere dafür geeignet, in Automatikgetrieben Gleitlager zu ersetzen. Im Vergleich zur herkömmlichen Gleitlagerung reduzieren die Slimline-Nadelhülsen die Reibung um bis zu 60 Prozent. bwHalle 22, Stand A12

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

yaskawa_cockpit_roboticsx

i3-MechatronicsRoboticsX unterstützt Yaskawa bei Cockpit

Yaskawa hat in Kooperation mit RoboticsX die Industrie-4.0-Lösung Cockpit optimiert. Vorgestellt wurde sie erstmals auf der Hannover Messe 2018.

…mehr
Igus-Roboter

Vector-Award-GewinnerRoboter bohren und nieten am Flugzeugrumpf

Alle zwei Jahre verleiht Igus den Vector Award, bei dem herausragende Anwendungen mit Energiekettensystemen ausgezeichnet werden. Der goldene Vector ging an Loxin 2002 aus Spanien. In dieser Anwendung arbeiten zwei Knickarmroboter in der Endmontagelinie von Flugzeugrümpfen.

…mehr
Duerr_iTAC_MES_Suite

MES-Lösung von DürrRückgrat für die digitalisierte Fertigung

Die iTac.MES.Suite von Dürr und iTac basiert auf moderner Software-Architektur. Sie ermöglicht die Anbindung an moderne IIoT-Lösungen wie zum Beispiel die Plattform Adamos.

…mehr
Baumueller-Baudis-IoT

Baumüller in HannoverSmarte Automation, smarter Service

Baumüller zeigt auf der Hannover Messe an Exponaten die Vorteile von Simulationen, Wizard-geführter Inbetriebnahme, vorausschauender Wartung und intelligentem Prozessmonitoring. Außerdem präsentiert das Unternehmen neben Systemen und Komponenten sein Dienstleistungsspektrum.

…mehr
Actuator System Line von Rollon

Actuator System LineHandling auf Achse

Rollon zeigt, wie auf Basis des Actuator-System-Line-Baukastens Roboteranwendungen um eine siebte Achse erweitert werden können. Dabei bewegt sich der komplette Roboter auf einer bodennahen Linearachse und bedient ein kartesisches Linearachssystem mit Teleskop-Feeder.

…mehr