Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

News

Windige Höhen

Mit den Attributen Flexibilität, Kraft und Kompaktheit ist der Elektrokettenzug SK für den Einsatz bei Windkraftanlagen geeignet. SWF Krantechnik lobt kompakte Baumaße und eine Standardhubhöhe bis 140 Meter. Zwei Hubgeschwindigkeiten und eine Rutschkupplung als Überlastsicherung stehen für Effizienz und Sicherheit. Der Kettensack wurde extra für Bereiche entwickelt, in denen besonders lange Ketten zum Einsatz kommen. Die verzinkten Lastketten entsprechen der Festigkeitsklasse T. Angeboten wird der Spezialkettenzug mit Traglastvarianten von 125 bis 1.000 Kilogramm. Das standardmäßige Schiebefahrwerk ist mit einer manuellen Feststellbremse ausgestattet und ermöglicht das punktgenaue Fixieren des Hebezeugs an der Kranbahn. Der Hochleistungschubmotor ist für eine Kurzzeit-Einschaltdauer ausgelegt und mit einem Thermoschutz abgesichert. Die solide Bauweise des Motors und das auf Lebensdauer geprüfte Getriebe sichern eine zuverlässige und wirtschaftliche Funktion. Bedient wird der Elektrokettenzug SK mittels Kabelverbindung am Steuerschalter mit Not-Stopp-Funktion. Das Hebezeug ist nach Schutzklasse IP55 ausgelegt. Optional wird ein Elektrofahrwerk samt Thermoschutz für den Fahrmotor angeboten. Auch die Steuerung per Funk ist wahlweise verfügbar. Ebenso sind Sonderspannungen oder Sonderaufhängungen realisierbar. Das geringe Eigengewicht und die kompakten Baumaße bewirken eine einfache Handhabung bei der Installation des Hebezeugs – gerade auf engstem Raum. Das Hebezeug bietet zudem Möglichkeiten für Sonderlösungen und anwendungsspezifische Bauweisen. bw
Halle 27, Stand B26

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Maßgeschneiderte Kettenlösungen

Mehr ist weniger

Die Antriebskette wird oft als Mittel zum Zweck wahrgenommen, während die sie umgebenden komplexeren Komponenten eine höhere Beachtung erfahren. So setzen Konstrukteure oft kostengünstige Standardlösungen ein, allerdings bietet Tsubaki für spezielle...

mehr...

Track&Trace

Auf dem Laufenden

IBM hat zusammen mit Sigfox den Start einer Track&Trace-Lösung zur Digitalisierung der Container-Verfolgung zwischen Lieferanten und Montagewerken innerhalb der Groupe PSA angekündigt.

mehr...

Dünnringlager von Rodriguez

Wenn der Platz knapp ist

Möglichst leicht und platzsparend konstruieren: Diese Maxime gilt im Maschinenbau schon seit vielen Jahren. Rodriguez zeigt in Hannover Dünnringlager, die bei Anwendungen mit engen Bauräumen und extremen Gewichtsanforderungen Probleme lösen.

mehr...
Anzeige

Hannover Messe

Safety modular managen

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Pilz stehen Neuheiten aus den Bereichen Bedienen und Beobachten, sichere Sensorik, E/A-Systeme sowie Services. Mit im Gepäck: Das modular aufgebaute Betriebsartenwahl- und Zugangsberechtigungssystem PITmode...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Greifertechnik

Das Chamäleon unter den Greifern

Bionischer Greifer. Das Wirkprinzip des Adaptiven Formgreifers DHEF von Festo folgt der Funktion der Zunge eines Chamäleons. Der Greifer kann Objekte mit unterschiedlichen Formen greifen, sammeln und wieder abgeben, ohne dass ein manueller Umbau...

mehr...