News

SKF: Firmenzukauf unter Dach und Fach

Der Firmenzukauf des amerikanischen Wälzlagerherstellers Peer Bearing (Illinois) und seiner Fertigungswerke in China und Thailand duch SKF ist jetzt abgeschlossen. Wie das Unternehmen aus Schweinfurt weiter mitteilte, wird Peer eine hundertprozentige Tochter, agiert aber weiter unter der Marke Peer. Die Produkte dieser Marke werden hauptsächlich auf dem nordamerikanischen Markt und in verschiedenen Industriesegmenten vertrieben, die bislang nicht von SKF bedient werden. Das zugekaufte Unternehmen erwirtschaftete 2007 einen Umsatz von fast 100 Millionen US-Dollar. ah

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Know-how

Windkraft – Stütze der Energiewende

Fossile Energieträger (Braun-/Steinkohle u. a.) zerstören die Umwelt und erzwingen den bedingungslosen Einsatz erneuerbarer Energien EE (Wind, Sonne, Wasser, Bio-Masse, Geothermie, Umgebungswärme/Harvesting, Wasserstoff als Sekundärquelle für die...

mehr...
Anzeige

Mensch und Maschine arbeiten harmonisch zusammen

Mit dem kollaborativen OMRON TM Roboter macht OMRON die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der Industrie sicherer, flexibler und interaktiver als jemals zuvor und ermöglicht damit die Schaffung einer intelligenten und flexiblen Fertigungsumgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Messejubiläum

Die Fachpack wird 40

Als regionale Fachausstellung für Verpackung startete die Fachpack 1979 mit 88 Ausstellern und rund 2.000 Besuchern in Nürnberg. Wenn sie vom 24. bis 26. September 2019 ihre Tore öffnet, erwarten rund 1.600 Aussteller an ihren Messeständen etwa...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Auch Sie möchten die Getriebemontage in Ihrer Anlage effizienter gestalten?

Dann ist der neue Montagering von WITTENSTEIN alpha die richtige Lösung:

  • Einsparung von Beschaffungs- und Logistikkosten
  • Minimierung von Montagefehlern
  • Verkürzung der Montagezeit um bis zu 30 %

Alle Vorteile im neuen Video!

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ausbildung

Der Roboter als Kommilitone

Die Qualifikationsanforderungen im Zeitalter von Industrie 4.0 steigen. Die Vermittlung komplexer Zusammenhänge stellt neue Anforderungen an die Ausbildung. Vor allem fundierte Kenntnisse in Robotik und Automation sind essenziell. Die Hochschule...

mehr...