News

Simon Hegele Gruppe und Siemens AG: gemeinsame Auszeichnung

Die Karlsruher Simon Hegele Gruppe und der Siemens Power Generation Leittechnik (Siemens PG L) sind gemeinsam mit dem "Kooperationspreis Transport und Logistik 2008" ausgezeichnet worden.

Mit der jährlichen Vergabe des Preises prämieren der Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik e.V. (BWVL) und die DVZ Deutsche Logistik-Zeitung kooperative Lösungsansätze aus den Bereichen Transport und Logistik.

Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit war der Bedarf der Siemens PG L nach einem
Logistikdienstleister, der die komplexen Anforderungen rund um den Bereich der
Beschaffung, Fertigungsversorgung und Assemblierung sowie den Versand von
Kraftwerksleittechnik bedienen konnte.

"Durch das erwartete, starke Wachstum der Energiebranche in den nächsten zwei
Jahrzehnten um bis zum 40 Prozent und die damit einhergehenden Erweiterungen der
Fertigungsflächen für Leitstände, Logistik und Beschaffungsdienstleistungen, war uns
schnell klar, dass wir einen geeigneten Partner finden müssen, um dem Wachstum gerecht
zu werden. Mit Simon Hegele haben wir eine exzellente Wahl getroffen", so Steffen Lasch,
Lead Buyer der Siemens AG. Im Rahmen der Kooperation entwickelten die Preisträger in mehreren Arbeitsphasen gemeinsam die Logistik für Leit- und Steuertechnik von Kraftwerken und konnten so die Jury überzeugen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere inzwischen vierjährige Zusammenarbeit
ausgezeichnet wurden. Heute kann man nur erfolgreich sein, wenn man innovative
Dienstleistungen bietet und alle Prozesse am besten mit denen der Lieferanten und
Dienstleister vernetzt und dadurch Effizienz und Qualität steigert. Das haben wir in die Tat
umgesetzt und gezeigt, dass man gemeinsam mehr erreicht und es möglich ist, Ideen zu
bewegen", so Mike Schimke, Geschäftsführer SCS im Rahmen der Preisverleihung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...