News

Siemens verlängert Vertrag mit T-Systems

Siemens beauftragte T-Systems für weitere drei Jahre, sein Hochleistungsnetz in Deutschland und in 22 Ländern Nord- und Osteuropas zu betreiben.

Der Großauftrag wird bis 2011 verlängert und hat ein Volumen im mittleren zweistelligen Millionen-Bereich. Er sieht die Weiterentwicklung des bestehenden Netzes vor, um die künftige Geschäftsentwicklung von Siemens in den einzelnen Ländern abzubilden. T-Systems stellt an mehr als 400 Siemens-Standorten Zugänge und Leitungen bereit. Die einzelnen Unternehmensbereiche erhalten so schnellen Zugriff auf Anwendungen und verteilte Datenbestände. Wichtige Datenströme, mit denen Siemens die Produktion in vielen Werken steuert, werden priorisiert und genießen im neuen Firmennetz Vorfahrt. Einzelne Teile des Firmennetzes können erweitert oder stillgelegt werden, ohne dass der laufende Betrieb im restlichen Teil darunter leidet. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige