News

Sick Stegmann stellt sich neu auf

Sick Stegmann in Donaueschingen hat sein Führungsteam umgebaut, um seine Stärken in der Wirtschaftskrise besser ausspielen zu können. Das Unternehmen setzt auf die Kombination aus innovativen Ideen und qualitativ hochwertigen Produkten, um die Position als Technologie-Marktführer weiter auszubauen. Innovation und Qualität – hierfür steht das neue Geschäftsführer-Tandem des Unternehmens : Josef Siraky, langjähriger Entwicklungsleiter und Stegmann-Innovater wird sich mit seinem „New Technologies“-Team in Zukunft ganz auf innovative Ideen konzentrieren. Der neue Sprecher der Geschäftsführung, Dr. Bernd Cordes, war für viele Jahre für das weltweite Qualitätsmanagement des Sick-Konzerns verantwortlich. Er löst Sven Behrend ab, der knapp fünf Jahre das Unternehmen geführt hat. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Motorfeedback-System SKM36

Trendsetter zur Kompaktheit

Motorfeedback für hochintegrierte RotationsaktuatorenDynamisch, kurz und laufruhig sind die Rotationsaktuatoren der Baureihe TPM+ von Wittenstein motion control. Möglich macht dies neben einer ausgeklügelten, kupplungsfreien Verbindung von...

mehr...

Lineartechnik

Zauberwort Kooperation

Die Firmen Stegmann, Donaueschingen und Sick, Waldkirch sprechen darÏber, ihre Zusammenarbeit auszuweiten. Wie die Unternehmen in einer Pressemitteilung von Stegmann schreiben, soll vor allem das Produktportfolio optimiert werden und sollen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige