Sicherheitslösung von Kollmorgen:

Zwölf Achsen gleichzeitig

Mit KSM hat Kollmorgen eine smarte und modular erweiterbare Safety-Lösung auf den Markt gebracht. Sie vereint Sicherheits-SPS und Motion Safety in einem kompakten Gerät. Deshalb gebe es bei diesem System keine Schnittstellenprobleme zwischen Maschinensicherheit und Motion Safety. Genau diese beiden Funktionen sind es, die die KSM-Serie - von der sicheren Bewegungssteuerung kommend - in einem Gerät platzsparend vereint.

Bei KSM hat Kollmorgen Sicherheits-SPS und Motion Safety in einer erweiterbaren Gerätefamilie vereint. (Bild: Kollmorgen)

KSM kann bis zu zwölf Achsen in einem zentralen Programm gleichzeitig überwachen. Als Rückführungssystem lassen sich neben bekannten Single- und Multiturn-Absolutwertgebern auch einfache wie robuste Resolver einsetzen. Für die Funktion "Sicher begrenzte Geschwindigkeit" reicht der Encoder des Standardmotors. Führendes Kommunikationsmedium ist Ethercat. Unterstützt werden ferner Profinet und CAN. Die Geräte bieten 15 unterschiedliche Sicherheitsfunktionen. Hierzu zählen unter anderem Safe Torque Off (STO), Sichere Stopps (SS1, SS2), sicher begrenzte Geschwindigkeit (SLS), sicher begrenzte Position (SLP) und die sichere Bremsenüberwachung (SBC). Der TÜV-zertifizierte Lösungsraum ist zugeschnitten für Maschinen, die ISO 13849 PLe beziehungsweise IEC 61508 SIL3 erfüllen müssen.

Für mehr Möglichkeiten gehören Erweiterungsmodule vornehmlich auf der E/A-Ebene zur KSM-Serie. Bis zu 200 Ein- und Ausgänge sind möglich. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montageanlage

Alle 40 Sekunden ist die Baugruppe fertig

Die Automobilindustrie investiert nach wie vor in die Herstellung von Dieselantrieben. Sondermaschinenbauer MartinMechanic hat eine Anlage fertiggestellt, mit der Abschirmteile für Abgasanlagen von Dieselfahrzeugen montiert und verschweißt werden.

mehr...
Anzeige

Studie von Item

Chancen durch Digitalisierung für KMU

Die digitale Transformation bewegt den Maschinenbau. Für KMU stellen sich dabei Fragen wie: Welche Auswirkungen haben die neuen Technologien und Workflows konkret? Wie verändert sich dadurch die Arbeit der Konstrukteure? Damit beschäftigt sich die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Längstransfersystem

Montage im Fluss

Es ist immer wieder eine Grundsatzentscheidung, die der Sondermaschinenbauer Fischer Innomation bei seinen Projekten treffen muss: Rundtransfer- oder Längstransfersystem? Das Unternehmen konzipiert beide Montagesystemarten – je nachdem, was sich...

mehr...