Vice President

Schneider Electric: Von Schweinitz ist ausgeschieden

Vice President Alexander von Schweinitz hat Schneider Electric zum Jahresende 2017 verlassen. Dr. Barbara Frei, Zone President Schneider Electric DACH, wird den Geschäftsbereich Building Deutschland bis auf weiteres führen.

Vice President Alexander von Schweinitz hat Schneider Electric zum Jahresende 2017 auf eigenen Wunsch verlassen. (Bild: Schneider Electric)

Alexander von Schweinitz, Vice President Schneider Electric Deutschland und Geschäftsführer von Merten, hat auf eigenen Wunsch die operative Verantwortung für den Geschäftsbereich Building Commercial zum Ende des Jahres 2017 abgegeben. Von Schweinitz scheidet aus dem Unternehmen aus, um sich neuen Herausforderungen außerhalb des Schneider Electric Konzerns zu stellen. Er werde jedoch dem Unternehmen als Vorsitzender des Aufsichtsrats weiterhin verbunden bleiben, hieß es.

Seit 2011 hat Alexander von Schweinitz den Geschäftsbereich mit den Marken Schneider Electric, Merten, Ritto und zuletzt mit der Akquisition der ABN Braun erfolgreich zusammengeführt und Schneider Electric im deutschen positioniert. „Wir bedauern seine Entscheidung sehr und danken Alexander von Schweinitz ausdrücklich für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen Jahren“, betont Dr. Barbara Frei, Zone President Schneider Electric DACH, die bis auf Weiteres den Bereich Building Commercial Deutschland führen wird. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Augmented-Reality-App

Mit dem Tablet in die Maschine

Die Schneider-Electric-App Vijeo 360 ermöglicht es Anwendern, mithilfe von Augmented Reality, Prozessdaten und virtuelle Objekte auf einzelne Komponenten oder die gesamte Anlage zu projizieren. Anlagenbetreiber haben so Zugang zu Maschinendaten und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Firmenübernahmen

RK Rose+Krieger kauft zu

RK Rose+Krieger übernahm zum 1. Januar die beiden Unternehmen APT Automation & Produktionstechnik sowie LHT Linear- und Handhabungstechnik und verschmolz sie zur RK Antriebs- und Handhabungstechnik GmbH (RK-AHT).

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

US-Firmenzentrale

Clark eröffnet neues Werk in Kentucky

Clark hat die Erweiterung seiner Produktionsstätte in Lexington, Kentucky abgeschlossen. Mit der Fertigstellung hat das Unternehmen die Neuausrichtung seiner Produktionslinie für verbrennungsmotorische Gegengewichtsstapler der S-Series abgeschlossen.

mehr...