Automatisierungstechnik an vier Stationen

Tablet steuert Transportband

„Software bestimmt mittlerweile die Leistungsfähigkeit einer Anlage“, sagt Volker Sieber, Entwicklungsleiter bei Schnaithmann. Auf der Motek zeigt der Systemlieferant für Automatisierungstechnik an vier Stationen, wie er sich der Herausforderung stellt.

Mit dem 3D-Layouter von Schnaithmann erstelltes Layoutkonzept einer Anlage. (Bild: Schnaithmann)

Am ersten Exponat werden die Besucher über unterschiedliche Transfersysteme aus dem Standard-Portfolio informiert. Dabei können sie erleben, wie sich ein Transportband über ein Tablet steuern lässt oder Qualitätsdaten abgerufen werden können. Eine Station weiter wird an einem Handarbeitsplatz die Basisversion des neuen Anleitungsassistenten gezeigt, den Schnaithmann als nächsten Schritt auf dem Gebiet der computergestützten Werkerführung sieht. Zentraler Aspekt ist das einfache Erstellen und Wiedergeben von Anleitungen. Die Software assistiert auch bei Wartungs- und Servicearbeiten.

Am nächsten Exponat wird demonstriert, wie der Kunde bereits in der Konzeptionsphase seine spätere Anlage mithilfe virtueller Realität erleben und auf ergonomische Gesichtspunkte oder Wartungsfreundlichkeit hin untersuchen kann. An der letzten Station stellt Schnaithmann seinen neuen 3D-Layouter vor. Dieser ermöglicht das intuitive Erstellen von visuellen Layoutkonzepten im Transfersystemumfeld. Zusätzlich generiert das Programm eine Mengenstückliste mit Bestellcodes und eine Richtpreiskalkulation. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Digitaler Ladungsverstärker

Digitaler Durchbruch

Ein Durchbruch in der industriellen Messtechnik ist Kistler nach eigenen Angaben mit dem ersten digitalen Ladungsverstärker gelungen: Mit seiner Hilfe können Maschinen- und Anlagenbauer erstmals beliebige piezoelektrische Sensoren in ihre...

mehr...

Robotik

Die Robotik boomt weltweit

Treiber sind die Elektro und Elektronikindustrie sowie die Automobilbranche. Die Roboterindustrie ist weltweit auf dem Vormarsch. Laut VDMA stieg das Umsatzvolumen zuletzt auf einen neuen Rekord von 12,8 Milliarden Euro (2016).

mehr...