Rollenachsen aus Kunststoff

Endlich Ruhe im Logistikzentrum

Der Kunststoffspezialist Faigle aus dem österreichischen Vorarlberg bringt neue Rollenachsen für Förderanlagen auf den Markt. Die hohe Laufruhe bedingt eine lange Lebensdauer und senkt außerdem den Geräuschpegel - das sind Argumente für den Dauereinsatz, etwa in Flughäfen und Logistikzentren. Die neuartige Rollenachse ermöglicht den Ersatz der Stahlbolzen durch Kunststoff. Dies reduziert die akustische Belastung, denn die Achsen isolieren den Sortierwagen akustisch von den Rollen. Daraus resultiert eine Vibrations- und Geräuschdämpfung.

Rollenachsen aus Kunststoff für mehr Laufruhe und Energieeffizienz. (Foto: Faigle)

Während die Stahlachse rund 150 Gramm wiegt, kommt die Kunststoff-Rollenachse von Faigle auf nur 18,1 Gramm. Sie ist leichter - und um rund 50 Prozent günstiger. Mit den neuen Rollenachsen ist es dem Betreiber möglich, härtere Rollen einzusetzen. Das senkt Reibung und Energieverbrauch.

Ein Haupteinsatzgebiet für die neuen Rollenachsen aus Kunststoff sind Gepäcksortieranlagen in Flughäfen. Hier sind vor allem die Kostenersparnis und die hohe Lebensdauer ausschlaggebend für den Betreiber. Die geringere akustische Belastung ist - noch mehr als in Flughäfen - für Logistikbetriebe relevant.

Die faigle Gruppe beschäftigt mehr als 350 Mitarbeiter und machte 2012 einen Jahresumsatz von 53 Millionen Euro. faigle steht für innovative Lösungen im technischen, thermo-plastischen Kunststoffbereich und verknüpft erfolgreich die Werte eines traditionellen Familienunternehmens mit der Innovations- und Expansionskraft eines Marktführers für anspruchsvolle Kunststofflösungen im Anlagen- und Maschinenbau, insbesondere in den Branchen Fahrtreppen, Fördertechnik und Bahn. Der Stammsitz der faigle Gruppe ist in Hard in Vorarlberg. Neben drei Unternehmen im Inland hat faigle Standorte in China und der Schweiz. Der Exportanteil beträgt 68 Prozent, Hauptabnehmer sind die Märkte in Europa, Asien und den Vereinigten Staaten. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Igus geht in die Luft

Gleitlager für Flugzeuge

Fünf Iglidur-Hochleistungspolymere erfüllen jetzt offiziell die Anforderungen hinsichtlich Brandschutz der Bundesluftfahrtbehörde der USA (FAA) für Flugzeuginnenausstattungen. Anwendungsbereiche für Gleitlager aus diesen Werkstoffen sind...

mehr...

Kunststoff-Palette

Trägt nicht nur Ladung

Die neue Heilbronner Halbpalette (HHP) von Cabka-IPS bildet eine umweltschonende Alternative zu der Düsseldorfer Holzpalette und wurde für Produktionsbetriebe entwickelt, die einen hohen Automatisierungsgrad haben.

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Faltkisten

Weniger Platz spart mehr

Faltbare Kleinladungsträger (Foldable Small Containers, FLC) werden in zahlreichen Branchen eingesetzt. Sie finden meist beim manuellen Handling Verwendung, funktionieren aber auch in automatischen Systemen.

mehr...
Anzeige

Kunststoffmühlen

Kühlung nach dem Mahlen

Maßgeschneiderte Zentral- und Großmühlen für das Blasformen. Für den Einsatz in der Blasformtechnik kann Getecha die Zentral- und Großmühlen seiner Rotoschneider an verschiedene Anforderungen und Kundenwünsche anpassen.

mehr...

Prüfroboter

Drum prüfe…

Das Vereinzeln, prüfen und Sortieren von Schüttgutbauteilen die Aufgaben der Prüfstation, die Neupro Solutions 2014 für die Elektronikbranche entwickelte.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...