News

Robert Bosch GmbH: Wechsel in Geschäftsführung und Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der Robert Bosch GmbH hat Uwe Raschke, Vorsitzender des Bereichsvorstands des Bosch-Geschäftsbereichs Power Tools, zum 1. Juli zum Mitglied der Geschäftsführung bestellt. Er übernimmt die Verantwortung für Gesellschaften in der Region Asien-Pazifik von Dr. Rudolf Colm.

Dr. Rudolf Colm übernimmt zum selben Zeitpunkt von Wolfgang Chur die Verantwortung für die Geschäftsaktivitäten im Unternehmensbereich Gebrauchsgüter und Gebäudetechnik. Colm ist seit 2004 Geschäftsführer bei Bosch.

Wolfgang Chur, seit 1999 Geschäftsführer, tritt nach 31 Jahren in den Ruhestand. Er wird zum 1. Juli Mitglied des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung GmbH.

Neu im Aufsichtsrat sind zum 10. April von Seiten der Anteilseigner Professor Dr. Hermut Kormann, vormals Vorsitzender des Vorstands der Voith AG, sowie Dr. Hans-Friedrich von Ploetz, früherer Deutscher Botschafter in Großbritannien und in der Russischen Föderation. Ebenfalls neu im Aufsichtsrat sind von Seiten der Arbeitnehmer Hans-Peter Gräther, Leiter Einkauf im Bosch-Geschäftsbereich Power Tools und neuer Vorsitzender des Bosch-Konzernsprecherausschusses, sowie Daniel Müller, Betriebsratsvorsitzender im Bosch-Werk Reutlingen und Mitglied des Gesamtbetriebsrats der Robert Bosch GmbH.

Anzeige

Zum selben Zeitpunkt scheiden aus dem Aufsichtsrat der Robert Bosch GmbH aus: Henning Blum, Vorsitzender des Betriebsrats des Bosch-Werks Hildesheim und Mitglied des Gesamtbetriebsrats der Robert Bosch GmbH, Dr. Ulrich Cartellieri, ehemaliger Vorstand Deutsche Bank AG, Dr.-Ing. Heiner Gutberlet, vormals Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und früherer Vorsitzender des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung GmbH, und Jörg Vial, Geschäftsleiter Globaler Einkauf im Zentralbereich Einkauf und Logistik sowie bisheriger Vorsitzender des Bosch-Konzernsprecherausschusses.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automatisierung

HMS übernimmt Beck IPC

HMS Industrial Networks hat sämtliche Anteile der deutschen Firma Beck IPC erworben. Beck IPC ist ein Anbieter von Technologien und Lösungen für Embedded Control und industrielle M2M-Kommunikation, einschließlich Lösungen für das Industrial Internet...

mehr...

VDMA Ost

Ostdeutscher Maschinenbau läuft auf Hochtouren

Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau zeigt trotz zunehmender politischer und wirtschaftspolitischer Spannungen im In- und Ausland kaum Ermüdungserscheinungen. Im Gegenteil: Die Unternehmen haben ihren Schwung der vergangenen Monate auch in das...

mehr...