News

RFID: intensive Zusammenarbeit

AIM-Deutschland e.V., Lampertheim, und das Informationsforum RFID e.V., Berlin, wollen ihre Zusammenarbeit intensivieren, um die Marktausbreitung von RFID-Anwendungen zu unterstützen.

Die beiden Organisationen verfügen über komplementäre Netzwerke: AIM-D ist ein Verband mit 159 Mitgliedern in Deutschland, Österreich, Schweiz. Dazu gehören Großkonzerne ebenso wie über 120 innovative Mittelstandsunternehmen sowie 19 Forschungsinstitute und andere Verbände. Weiterhin ist AIM-D in das internationale AIM-Global-Netzwerk eingebettet. Das Informations­forum RFID umfasst weltweit führende Unternehmen aus den Bereichen Handel, Konsumgüterindustrie, Automobilindustrie, IT und Dienstleistungen. Ziel ist es, den Dialog für Themen rund um RFID zu fördern.

"Die Zusammenarbeit mit dem Informationsforum RFID gibt AIM eine ausgezeichnete Plattform, um intensiver mit namhaften IT-Konzernen und Anwenderunternehmen bei der Ausbreitung von RFID zu kooperieren", betont Frithjof Walk, Vorsitzender des Vorstands von AIM-D.

Professor Dr. Michael ten Hompel, Vorstandsvorsitzender des Informationsforum RFID: "Die wirtschaftliche Bedeutung von RFID für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist enorm. Deshalb ist es für uns wichtig, den Dialog über RFID gemeinsam mit unserem Kooperationspartner AIM-D zu verstärken."

Für die Cebit 2008 vereinbarten das Informationsforum RFID und AIM-D eine intensive Zusammenarbeit innerhalb des Ausstellungsschwerpunkts "Auto ID / RFID Solutions Park". Neben dem Handel zeigt die Messe RFID-Anwendungen und Lösungen in den Bereichen Automotive, Aviation, Logistik, Supply Chain und Konsumentenanwendungen.

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Gimatic wächst

Neubau für den Neubau

Stärker gewachsen als geplant: An der deutschen Gimatic-Niederlassung in Hechingen entsteht hinter dem Neubau von 2016 ein weiterer Neubau, der 2019 in Betrieb genommen werden soll.

mehr...