Firmenjubiläum

Renner feiert 25 Jahre Kompressoren

Nach dem Motto „Druckluft, die bewegt!“ feiert Renner Kompressoren in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum.

Die beiden Kinder sind bei Renner bereits als Firmennachfolger eingestiegen. © Renner

Zusammen mit seiner Frau Annette kaufte Bernt Renner nach einer Ausschreibung in der IHK-Zeitung einen kleinen Kompressorenbetrieb. Er erinnert sich: „Wir starteten mit drei Leuten. 1998 waren wir dann schon zehn. Der Platz reichte nicht mehr aus und wir haben uns entschieden zu bauen. Im Jahr 2000 haben wir dann unser eigenes Büro und die Produktionshalle in Betrieb genommen. Heute haben wir über 165 Mitarbeiter und expandieren weiter.“

Zum Unternehmen gehört auch ein Produktionsstandort in Bautzen. Renner Kompressoren werden mit modernen Fertigungsabläufen in jeder Größe und Ausführung hergestellt. Seit 2006 ist das Unternehmen nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Heute sind Kompressoren aus Güglingen in der ganzen Welt präsent. Das Druckluftprogramm umfasst öl- und wassereingespritzte Schraubenkompressoren, Kolbenkompressoren und ölfreie Scroll-Kompressoren – Anlagen mit Frequenzregelung oder Direktantrieb im Leistungsbereich von 1,5 bis 355 Kilowatt. Zubehör für Druckluft rundet das Portfolio ab. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über den Fachhandel.

Das Firmengelände von Renner im Industriegebiet von Güglingen © Renner

Ob frequenzgeregelt, mit Kältetrockner, mit Druckluftbehälter oder als komplette Druckluftstation: Energie-Effizienz ist bei Renner selbstverständlich. Sämtliche Baureihen arbeiten wirtschaftlich. Daher ist der Großteil der Schraubenkompressoren BAFA-förderfähig. Bis zu 40 Prozent gibt es vom Staat bei Neu- und Ersatzinvestitionen in effiziente Kompressoren zurück. Mehr als 6.000 Kompressoren-Modelle hat Renner im Angebot. Alle können von der Höhe des Drucks bis zum Energieverbrauch individuell angepasst werden.

Anzeige

Bereits vor dem 25. Firmenjubiläum sind die beiden Kinder bei Renner als Firmennachfolger eingestiegen. Nach und nach sollen sie so auf Führungsaufgaben vorbereitet werden. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Neue Geschäftsführung bei Kabelschlepp

Zum 1. Juli hat Henning Preis (49) als President & CEO die Geschäftsführung von Tsubaki Kabelschlepp und Kabelschlepp-Hünsborn übernommen. Zeitgleich wurde Michael Diebel (53) zum weiteren Geschäftsführer (COO) Kabelschlepp-Hünsborn berufen.

mehr...