News

Promot Automation mit Filiale in Düsseldorf

Lösungen für Deutschland und Benelux jetzt auch aus Düsseldorf: Promot.

Promot Automation ist auf Expansionskurs. In Düsseldorf wurde die erste Auslandsniederlassung eröffnet. Das deutsche Bundesland ist ein Zentrum der Mechatronik und der Automatisierungsindustrie. Von dort aus wird der Spezialist für die Automatisierung von Werkzeugmaschinen neben dem deutschen Markt auch die Benelux Staaten bearbeiten. Mit dem Maschinenbautechniker Dirk Becker (44) konnte ein Fachmann für die Leitung des neuen Standortes gewonnen werden. "Teil unserer neuen Vertriebsstrategie ist es, noch näher an unseren Kunden zu sein, um noch rascher und flexibler agieren zu können", sagt Martin Waldl, Geschäftsführer von Promot Automation. Der ersten Niederlassung in Deutschland sollen noch weitere folgen.

Mit dem Modulbaukastensystem treibt Promot Automation die Automatisierung von Werkzeugmaschinen voran. Das oberösterreichische Unternehmen verfügt über einen umfangreichen und vielfältigen Modulbaukasten für Portalroboter und Roboterzellen. Damit können gesamtheitliche Lösungen rund um das Thema Automatisierung von Werkzeugmaschinen angeboten werden.

Mit der Eröffnung der neuen Promot Automation Niederlassung in Düsseldorf soll der deutsche Markt offensiv bearbeitet werden. "Auf internationalen Fachmessen, wie der EMO in Hannover, konnten wir mit unseren innovativen Neuentwicklungen und den Modulbaukästen für Werkstück- und Palettenhandhabung punkten. Zahlreiche Unternehmen zeigten größtes Interesse an unseren Produkten, was sich auch bereits in konkreten Geschäftsbeziehungen niedergeschlagen hat. Um unseren Kunden das bestmögliche Service zu bieten und die Märkte Deutschland und Benelux Staaten noch effektiver zu bearbeiten, haben wir uns zur Eröffnung der Niederlassung in Düsseldorf entschieden", berichtet Martin Waldl. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mobile Roboterzellen

Mobile Plattform

Die oberösterreichischen Technologieschmiede Promot Automation stellt eine mobile Roboterzelle vor. Sie lässt sich an verschiedenen Maschinen anwenden und ist überall einsetzbar. Das schafft Investitionssicherheit – auch bei einem...

mehr...

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige