Produktionslogistik

Nur ein Zehntel

SSI Schäfer kommt mit vielseitigen Lösungen für die Produktionslogistik nach Hannover. Dazu zählen unter anderem eine Lagerverwaltungssoftware, ein Lagerlift zur Kleinteilelagerung, diverse Behältertypen, Fördertechnik sowie ein Kommissionier- und Montagesystem. Der Lagerlift Logi-Mat funktioniert nach dem Ware-zum-Mann-Prinzip und eignet sich besonders, um Kleinteile kompakt zu lagern und ergonomisch zu kommissionieren. Verglichen mit einer herkömmlichen statischen Lagerlösung benötigt der Logi-Mat nur ein Zehntel der Lagerfläche und vermindert Wegezeiten um mehr als 70 Prozent. Aus der Behälterwelt stellt SSI Schäfer unter anderem die QX-Behälter-Serie vor, die sich an Automotive-Anwendungen richtet. Der QX-Behälter ist in erster Linie für den Einsatz von Tiefziehblistern konzipiert, die formschlüssig Bauteile aufnehmen. Zudem ist er hoch automatisierbar und entspricht den heutigen Reinheitsanforderungen einer modernen, industriellen Fertigung. Auch Behälter-Fördertechnik wird auf dem Stand von SSI Schäfer zu sehen sein. Neben Behältern transportiert die Fördertechnik FT+ grundsätzlich auch Kartons, Tablare und Produkte bis zu einem Gewicht von maximal 50 Kilogramm. Die Funktionen des Systems umfassen Fördern, Sortieren beziehungsweise Ein- und Ausschleusen sowie Speichern und Stauen. Der IT-unterstützte Montagearbeitsplatz pick@work verknüpft ergonomische Arbeitsplätze nicht nur mit Pick-by-Light, sondern führt den Mitarbeiter mit Hilfe einer Displayanleitung Schritt für Schritt durch den Arbeitsprozess. Die zu entnehmenden Lagerorte der Artikel leuchten in der richtigen Reihenfolge auf. Bilder auf einem Display veranschaulichen anschließend schrittweise, wie man die Bauteile richtig montiert. Die Qualität der Montage wird bei geringerer Einarbeitungszeit erhöht und die Fehlerquote minimiert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenspezifische Kette

Such dir eine Kette aus!

Mit einer kundenspezifischen Kette statt einer Standardlösung lassen sich oft die Total Cost of Ownership (TCO) senken, so der Hinweis von Tsubaki. Zwar entwickeln die Ingenieure das Portfolio ihrer Standardketten ständig weiter, um auf dem neuesten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kawasaki Robotics

Highspeed-Roboter bis Superbike

Kawasaki Robotics Deutschland zeigt in Hannover gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

mehr...