News

Netzwerk Wissensmanagement WIMIP als „Ort der Ideen 2007“ ausgezeichnet

Dem Anwender-Netzwerk "Wissensmanagement in der Praxis" (WIMIP) wurde die Auszeichnung "Ausgewählter Ort 2007" der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" verliehen.

Wissen und Bildung sind die bedeutendsten Ressourcen am Standort Deutschland. Die Wissensweitergabe und der Aufbau von weltweiten Wissensnetzwerken hat bei Festo seit Jahrzehnten eine hohe Bedeutung. Ziel des Wissensmanagements bei den Esslingern ist die zügige Wissensverarbeitung und -vernetzung zur Lösung komplexer Aufgabenstellungen für 300.000 Kunden aus über 200 Branchen. Im Rahmen des Wissensmanagements nutzen die Mitarbeiter ihre Erfahrung und ihr Prozesswissen. Darüber hinaus geben sie dieses in generationenübergreifenden Arbeitsgruppen weiter.

Wie können Wissen und Kreativität der Mitarbeiter am Standort Deutschland effektiv und effizient genutzt werden? Wie wird Wissen in der Firma besser lokalisiert? Wie bildet und fördert man lebendige Experten-Netzwerke? Diese und andere Fragen diskutieren die Mitglieder des Anwender-Netzwerks aus über 60 Unternehmen bei ihren regelmäßig stattfindenden Expertenrunden.

Dr. Markus Junginger, Leiter Knowledge Management bei Festo, freut sich über die Auszeichnung: "Wir bauen bei Festo mit verschiedenen Projekten das Wissensmanagement systematisch aus. Durch Wissensmanagement können Prozesse im Unternehmen beschleunigt und Problemlösungen schneller gefunden werden. Durch den Wissensaustausch in einem unternehmensübergreifenden Netzwerk wie WIMIP, bekommen wir immer wieder neue Impulse."

Anzeige

Foto (v. l.): Tobias Heigl (Technische Universität München), Manfred Langen (Siemens), Gerhard Peter, Mitarbeiter Knowledge Management (Festo), Josef Hofer-Alfeis (Amontis), Achim Baumhoer (Deutsche Bank).

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bionic-Cobot

Bionische Ansätze in der Robotik

Mensch-Roboter-Kollaboration. Der Bionic-Cobot ist von den natürlichen Bewegungsabläufen des menschlichen Arms inspiriert. Mit ihm zeigt Festo, wie eine ungefährliche und direkte Mensch-Roboter-Kollaboration aussehen könnte.

mehr...
Anzeige
Anzeige