Montech auf der Motek

75 Quadratmeter im Truck

Anlässlich des 50jährigen Jubiläums zeigt Montech auf der Motek 2014 seine Förderbänder TB30 und TB40 sowie das Transportsystem LT40 in einem sehenswerten Promotionsfahrzeug.

Fördertechnik im Truck: Montech konnte dem Lkw eine Fläche von 75 Quadratmetern entringen.

In dem Montech-Truck sehen Motek-Besucher Förderbänder und das Transportsystem LT40 auf 75 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Das Promotionsfahrzeug ist im Jubiläumsjahr des Schweizer Fördertechnikspezialisten bei Kunden in verschiedenen Städten in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Italien unterwegs.

Die dort ausgestellten, neuen Förderbänder TB30 und TB40 haben wirkungsgradoptimierte Antriebe und sind im Vergleich zu den bisherigen Montech-Transportbändern effizienter: Sie haben eine höhere Leistungsdichte bei geringerem Energieverbrauch. Bei gleicher Chassisbreite besitzen sie eine breitere Gurtfläche und damit eine größere Nutzfläche; der Gurt ist einfach und schnell zu wechseln. Die neuen Transportbänder besitzen viele Varianten und Kombinationsmöglichkeiten: 45 bis 800 Millimeter Breite, bis zehn Meter Länge und verschiedene Antriebsvarianten.

Das universelle Förderband TB30 gibt es mit Kopfantrieb und Mittenantrieb; es ist ohne Gurtwechsel von Kopf- auf Mittenantrieb und umgekehrt umrüstbar. Beim Umbau von Kopf- auf Mittenantrieb ist nur eine Umlenkrolle zusätzlich notwendig. Bei einer Fördergeschwindigkeit von bis zu 27 m/min. kann TB30 im Förderbetrieb bis 100 Kilogramm transportieren.

Anzeige

Das Förderband TB40 ist durch den in der Antriebswelle integrierten Motor kompakt. Der Antrieb erfolgt über einen 24 V Motor, mit dem im Förderbetrieb bis zu 80 KIlogramm transportiert werden können.

"Die neuen Förderbänder sind gegenüber ihren Vorgängermodellen durch ihre Flexibilität anwenderfreundlicher und durch ihren Antrieb effizienter geworden", lobt Gianluca Aloisi, Director Sales bei Montech. Zudem seien sie preislich sehr attraktiv und Montech gäbe - außer auf Verschleißteile - drei Jahre Garantie.

Das Besondere an dem Transportsystem LT40 ist seine voll integrierte und kompakte Antriebstechnik: Der Antrieb mit einem Durchmesser von nur 60 Millimetern, der in die Welle integriert ist, besitzt keine Störkonturen und bewegt nahezu geräuschlos die Transportbänder des LT40. Der Antrieb hat einen geregelten Motor, dessen Geschwindigkeit frei wählbar ist. Sowohl Rampenfahren als auch das Wechseln der Transportrichtung sind möglich. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Palettenfahrgestelle

Zentrale Bremse

Im Lager, in der Industrie oder in Betrieben kommen die Palettenfahrgestelle von Fetra täglich zum Einsatz. Für die Erleichterung der innerbetrieblichen Logistik bieten sie gute Argumente.

mehr...

Getränkepalette

Robuster Flaschenträger

In der Getränkeindustrie sind die Anforderungen an eine Palette besonders hoch. Vor allem dann, wenn sie als Poolpalette eingesetzt wird. Die Palette soll leicht und einfach zu handhaben sein.

mehr...

Gehäuselager

Wenn’s extrem wird

Robuste Gehäuselager in Rollengängen und Querförderern. Im Sägewerk herrschen raue Betriebsbedingungen: Aus dem angelieferten Rundholz wird Schnittholz, hierzu wird das Holz vereinzelt und der entsprechenden Maschine zugeführt.

mehr...

Palettentransport

450 Paletten in der Stunde

Für den innerbetrieblichen Palettentransport sind Elektro-Boden-Bahn-Fahrzeugsysteme eine gute Alternative zu Rollenbahnen und Kettenförderern. RBS Förderanlagen aus Gelnhausen setzt nun mit seinem EBB-Fahrzeugsystem Speedporter auf solche...

mehr...