Michael Koch will mehr exportieren

Hoffmann will die Bremsen lösen

Fabian Hofmann verstärkt künftig den Auslandsvertrieb der Michael Koch GmbH.

Michael Koch will mehr exportieren: Fabian Hoffmann soll das Auslandsgeschäft organisieren. (Foto: Michael Koch)

Der Wirtschaftsingenieur bringt trotz seines jungen Alters (29) Erfahrung im internationalen Umfeld sowie Führungserfahrung in der Elektronikbranche mit. Er hat sich zum Ziel gesetzt, "die in der deutschen Antriebstechnik bekannte Marke Koch im internationalen Segment stärker zu etablieren und wichtige Partnerschaften aus- und aufzubauen." Besonders im Fokus stehen neben dem Kerngeschäft der Bremswiderstände die energiesparenden dynamischen Speicherlösungen von Michael Koch aus dem badischen Ubstadt-Weiher, die laut Hofmann bisher eine "noch ausbaufähige Aufmerksamkeit im internationalen Markt erfahren haben". Die Zeit sei reif, mit diesen Produkten eine klare Internationalisierungsstrategie umzusetzen.

Vor allem die Dynamische Energieversorgung, die bei Stromausfall als Kurzzeit-USV für Antriebe funktioniert, betrachtet Hofmann als vielversprechendes System für den internationalen Markt. "Insbesondere für Unternehmen, die in Ländern mit anfälligen Stromnetzen agieren, kann durch dieses intelligente System DEV bei Spannungsschwankungen und Stromausfällen Ärger, Kosten und zeitfressende Wiederanlaufarbeiten gespart und dadurch im Umkehrschluss die Produktivität optimiert werden," erläutert Hofmann. Da die Speicherlösungen selbstlernend sind, ist der Einsatz auch international sehr einfach zu realisieren. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Linearmotoren

Mehr als Standard

A-Drive hat sich auf die Auswahl, Anpassung und Implementierung hochwertiger elektrischer Linear- Aktuatoren spezialisiert. Als Systempartner für die Hersteller leistungsfähiger Aktuatoren stellt A-Drive passende Antriebspakete zusammen.

mehr...

Zahnriemen

Noch belastbarer

Mulco erweitert die Hochleistungszahnriemen-Familie „move“ um eine neue Teilung mit 15 Millimeter. Die Endlos-Variante Brecoflex move AT15 ist bereits lieferbar. Wichtigstes Entwicklungsziel bei diesen Ausführungen war eine deutlich gesteigerte...

mehr...

Trommelmotoren

Nudeln am laufenden Band

Fördertechnik-Komponenten von Rulmeca sind bei einem italienischen Pastahersteller im Einsatz. Der Pastahersteller De Cecco in Ortona fertigt in drei Schichten auf zwölf Fertigungslinien rund 400.000 Kilogramm Pasta pro Tag.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Antriebstechnik

Mini-Servoregler für Roboter

Maccon hat die die Everest-Familie von Kleinst-Servoreglern für bürstenlose Motoren mit Leistungen bis fünf Kilowatt vorgestellt. Der neue Servoregler des spanischen Herstellers Ingenia ist 42 mal 30 mal 22 Millimeter groß und wiegt 20 Gramm.

mehr...