News

Metro testet High-Tech-Supermarkt

In einem so genannten SB-Warenhaus der Zukunft erproben das Handelsunternehmen Metro Group und seine Vertriebsmarke real neue Technologien sowie innovative Konzepte für das Einkaufen. Der Supermarkt wurde Ende Mai in nordrhein-westfälischen Tönisvorst eröffnet. In dem Markt spielt die Radiofrequenz-Identifikation (RFID) eine zentrale Rolle. Nach eigenen Angaben geht das Unternehmen neue Wege in der Kundenansprache sowie der Markt- und Sortimentsgestaltung und führt moderne Bezahlverfahren ein. "Im real Future Store bündeln wir zahlreiche Innovationen in komplexer Form und testen, welche die Kunden wirklich annehmen", sagte Dr. Gerd Wolfram, Geschäftsführer der MGI Metro Group Information Technology. Konzepte oder Technologien, die sich bewähren, will das Unternehmen sukzessive in den Märkten und Filialen ihrer Vertriebsmarken einführen. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige