Mayr-Kupplung ausgezeichnet:

Sparsam bei hoher Sicherheit

Der Sonderpreis für technische Innovation beim Shell Eco-Marathon 2014 in Manila geht an das Team Nanyang Venture III aus Singapur. Die Studenten der Nanyang Technological University erhalten den Preis für den Einsatz einer Elektromagnetkupplung von Mayr Antriebstechnik, die den Energieverlust im Antriebsstrang minimiert.

Beim Shell Eco-Marathon, dem weltweit größten Energieeffizienz-Wettbewerb, entwickeln Schüler und Studenten nachhaltige Mobilitätskonzepte. (Bild: Shell)

Welches Fahrzeug legt mit einem Liter Kraftstoff beziehungsweise einer Kilowattstunde elektrischer Energie die weiteste Strecke zurück? Beim Shell Eco-Marathon, der jährlich an drei Austragungsorten in Europa, Amerika und Asien stattfindet, haben Schüler und Studenten Gelegenheit, ihre Ideen für nachhaltige Mobilität vorzustellen und im Wettbewerb gegeneinander anzutreten. Gefahren wird in zwei Kategorien: Die Fahrzeuge der Kategorie Urban Concept müssen dabei für den Straßenverkehr geeignet sein. In der Kategorie Prototypen sind den Teilnehmern in der Konstruktion dagegen keine Grenzen gesetzt. Beide Kategorien werden weiter unterteilt in verschiedene Antriebs- beziehungsweise Treibstoffarten wie Brennstoffzelle, E-Mobility/Solar, Benzin, Diesel, Alternativ Benzin (zum Beispiel Ethanol) oder Alternativ Diesel (beispielsweise GTL).

Beim Shell Eco-Marathon Asien 2014, der im Februar auf den Philippinen stattfand, traten über 100 Teams aus 15 Nationen gegeneinander an. Das Siegerfahrzeug mit der größten Energieeffizienz erreichte dabei einen Wert von 2730 km/l. Den Sonderpreis für technische Innovation erhielt das Team Nanyang Venture III aus Singapur, Viertplatzierter in der Kategorie Prototypen/E-Mobility/Solar mit 218,4 km/kWh. Die Studenten wurden neben dem aerodynamischen strömungsgünstigen Design ihres Fahrzeugs vor allem für den innovativen Einsatz einer Robatic-Elektromagnetkupplung von Mayr Antriebstechnik ausgezeichnet. Die Kupplung zeichnet sich durch eine einfache Montage, kurze Schaltzeiten und eine hohe Leistungsdichte aus. Zudem erreicht die doppeltdurchflutete Elektromagnetkupplung eine hohe Drehmomentsicherheit bei geringer Reibarbeit. Dass keine organischen Reibbeläge eingebaut sind, macht die Kupplung darüber hinaus besonders umweltschonend. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logimat 2019

Energie im Lager effizient nutzen

Kasto zeigt auf der Logimat ein Konzept zur Energierückspeisung und -speicherung in automatischen Lagersystemen. Betreiber können damit überschüssige Bewegungsenergie in elektrischen Strom umwandeln, zwischenspeichern und nach Bedarf nutzen.

mehr...

Energieeffizienz

Schweißen mit Akku

Auf der Intec zeigt Soyer die neue Generation der mobilen Bolzenschweißgeräte mit Akkutechnologie. Die neuen tragbaren Bolzenschweißinverter BMS-9 Accu und BMK-8i Accu werden als Leichtgewichte vorgestellt, die freies Arbeiten ohne Netzkabel...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kleinservomotoren

Spindel ist drin

Kleinservomotoren. Verfahrgeschwindigkeiten bis 900 Millimeter pro Sekunde ermöglicht die neue Variante „Kurzhub-Dynamik“ der Cyber Dynamic Line von Wittenstein cyber motor.

mehr...

Frequenzumrichter

Bremsenergie retour

Rückspeisefähige Antriebe. Die neue Generation von ABB-Frequenzumrichtern speist Bremsenergie von Elektromotoren als annähernd oberschwingungsfreien Strom ins Netz zurück.

mehr...