News

Maxon: Der Motor spürt den Widerstand

Bürstenmotor exotischer Bauart von Maxon: Geeignet für haptische Anwendungen.

Haptische Anwendungen sind bekannt aus der Medizin, der Robotik und der Luftfahrt. Ein Beispiel: der aktive Sidestick eines Hubschraubers generiert Kräfte, die den Piloten ein konventionelles System spüren lassen. Für solche Applikationen werden spezielle Antriebe benötigt. Die eisenlose Maxon Wicklung und die Edelmetallkommutierung sind dafür prädestiniert.

Der neue - große und starke - Edelmetallbürsten-Motor RE 30 EB ist ein exotischer Antrieb, für bestimmte Anwendungen aber genau der Richtige. Bekanntlich garantieren die Edelmetallbürsten über die ganze Lebensdauer einen konstant niederen Übergangswiderstand. Diese Eigenschaft erleichtert eine Regelung sehr stark. Zudem ist bei diesem Motor die Anlaufspannung klein, auch nach langem Stillstand. Mit einem Nenndrehmoment von 53 Nm ist der Motor trotz der Edelmetallkommutierung sehr stark und übertrifft einen RE 25 EB um das Doppelte. Last, but not least sind die hochfrequenten Störungen minimal. Dies sind Vorteile, die nur mit einer eisenlosen Wicklung und Edelmetallbürsten gewährleisten werden können.

Die Entwicklung dieses Motors wurde durch Kunden initialisiert. Daher ist der Motor ganz besonders für haptische Anwendungen wie zum Beispiel bei einem Operationsroboter ausgerichtet. Das bedeutet, der Motor wird auch als hochsensibler Sensor genutzt, sozusagen als Tastsinn für die Wahrnehmung eines mechanischen Widerstandes. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

DC-Motor

Der Kräftige

Die drehmomentstarken, bürstenlosen EC-i-Motoren von Maxon Motor gibt es jetzt auch im kleinen Durchmesser – und in mehreren Varianten. Sie sind geeignet für Handgeräte sowie Anwendungen in der Robotik.

mehr...
Anzeige