handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Archiv>

Maschinenbauer starten eigene IIoT-Plattform

AdamosMaschinenbauer starten eigene IIoT-Plattform

Mit dem Joint Venture Adamos (Adaptive Manufacturing Open Solutions) gründen DMG Mori, Dürr, Software und Zeiss sowie ASM PT eine strategische Allianz für die Zukunftsthemen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT). Die gemeinsam entwickelte, offene IIoT-Plattform ist weltweit ab dem 1. Oktober 2017 verfügbar.

sep
sep
sep
sep
Dürr_Gründer-IIoT-Plattform-Adamos

Deutschlands erste Allianz aus namhaften Industrie- und Softwareunternehmen will Adamos als globalen Branchenstandard etablieren und zusätzlich weitere Maschinenbauer als Partner gewinnen. Adamos ist speziell auf die Bedürfnisse des Maschinen- und Anlagenbaus und seiner Kunden zugeschnitten: Die offene IIoT-Plattform Adamos ist herstellerneutral und verbindet moderne IT-Technologie und Branchenwissen. Sie versetzt Maschinenbauer in die Lage, ihren Kunden mit geringem Aufwand erprobte Lösungen für die digital vernetzte Produktion anzubieten. Davon profitieren Maschinenbauunternehmen sowie ihre Lieferanten und Kunden, denen Adamos als Plattformdienstleister Zugang zu führenden Softwarelösungen bei voller Datenautonomie bietet. Die gemeinsam entwickelte Plattform ist ab dem 1. Oktober 2017 verfügbar.

Anzeige

Industrie 4.0 und das Internet der Dinge ermöglichen die Vernetzung und Kommunikation von Maschinen sowie eine umfassende Erfassung und Nutzung von Produktionsdaten in Echtzeit. Auf dieser Basis lassen sich digitale Services und neue Geschäftsmodelle nutzen und die Produktion mithilfe von Big-Data-Analysen optimieren. Kunden können zum Beispiel Wartungsbedarf frühzeitig erkennen, die Produktion planen oder automatisch Ersatzteile beziehen.

Plattform für branchenübergreifende Kooperation

Für den Maschinenbau sind Industrie 4.0 und das Internet der Dinge die aktuell wichtigsten Treiber von Wachstum, Innovation und Produktivität. Im Wettrennen um die Datenhoheit ist ein hohes Innovationstempo gefordert. Zugleich erfordert das Internet der Dinge hohe Investitionen, exzellente Fachkräfte und die Beherrschung neuer Technologien. Hier setzt die branchenübergreifende Kooperation an und biete dem Maschinenbau viele Vorteile:

Die Plattform setzt auf enge Kooperation und Know-how-Austausch, stellt allen Beteiligten zentral entwickelte Lösungen und Services zur Verfügung und reduziert damit den Aufwand. Außerdem will Adamos als Innovationstreiber kontinuierlich neue IIoT-Anwendungen entwickeln.

Mit Adamos entsteht keine Abhängigkeit von externen Software-Anbietern. Maschinenbaukunden beziehen Maschinen und IIoT-/Software-Lösungen aus einer Hand und können ihre Daten souverän nutzen. Dies sichert die führende Position von Maschinenbauunternehmen im digitalen Zeitalter. Adamos bietet ein digitales Portfolio mit maschinenbauspezifischen sowie domain- und branchenspezifischen Anwendungen und ist international einsetzbar, lässt sich schnell implementieren und steht als Cloud-Lösung oder „On Premise“ über stationäre Server zur Verfügung. Adamos nutzt standardisierte Lösungen und Schnittstellen und ist daher betriebssicher.

Als „White-Label“-Lösung ermöglicht Adamos den teilnehmenden Maschinenbauern einen individuellen IIoT-Auftritt. Das bedeutet: Partner nutzen die Plattform, das Frontend zum Kunden können sie selbst gestalten.

Adamos App Factory

Die Adamos App Factory konzentriert das technologische Know-how und Branchenwissen der Partner zur schnellen und gemeinsamen Entwicklung von Apps. Umfangreichere Applikationen zu den Themengebieten Planning, Predictive Maintenance, Machine Cockpit/Dashboarding und Maintaining Assistance sollen ab Anfang 2018 in der Cloud bereitgestellt werden. Davon profitiert die IIoT-Plattform nachhaltig – und somit auch das Partner- und Kundennetzwerk.

Adamos und die Adamos App Factory starten zum 1. Oktober 2017 mit rund 200 Experten. DMG Mori, Dürr, die Software AG und Zeiss sowie ASM PT sind zu gleichen Teilen an der Adamos GmbH mit Sitz in Darmstadt beteiligt. Zusätzlich können weitere Maschinen- und Anlagenbauer als Partner das Leistungsspektrum nutzen. Jeder Partner vermarktet das Adamos-Angebot selbstständig. Adamos arbeitet als Plattformdienstleister und stellt somit allen Nutzern der Plattform führende IIoT-Werkzeuge und -Funktionen zur Verfügung. as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Ford World Excellence Award

Ford World Excellence AwardDürr erneut ausgezeichnet

Die Ford Motor Company hat Dürr zum zweiten Mal in Folge einen World Excellence Award für herausragende Lieferanten verliehen.

…mehr
Open House bei Dürr

Innovationsschau digital@DürrFull House beim 10. Open House

Unter dem Titel „digital@Dürr“ informierte Dürr bei seiner zehnten Innovationsschau Open House, wie weit das Unternehmen auf dem Weg der Digitalisierung und Vernetzung von Lackierprozessen bereits ist.

…mehr
Vecoplan_Kronospan_Anlagen

RecyclingwirtschaftStrom und Wärme aus Holzabfällen gewinnen

Kronospan, Hersteller und Veredler von Holzwerkstoffen will fossile Brennstoffe überwiegend durch erneuerbare Energien aus Rinde und Holzabfällen ersetzen und investierte in ein Biomasse-Heizkraftwerk. Um das unterschiedliche Material effizient zu lagern, zu dosieren und zu fördern, lieferte Vecoplan die entsprechenden Anlagen und passte sie an die vorhandene Gebäudestruktur an.

…mehr
FMB2016

Zuliefermesse MaschinenbauFMB: Nur noch vier Stände frei

Kurz vor dem Start der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau am 8. November 2017 sind die beiden Messehallen mit mehr als 500 Ausstellern fast ausgebucht. Christian Enßle, Portfolio Manager des Messeveranstalters Clarion Events: „Aktuell sind nur noch vier Stände frei, die aber mit Sicherheit belegt sein werden, wenn die Messe startet.“

…mehr
SMC-Fertigung

Investition in die FertigungSMC baut deutschen Produktionsstandort aus

Viele deutsche Unternehmen verlagern ihre Fertigung ins Ausland. SMC setzt dagegen auf „Made in Germany“ und investiert in die eigene Fertigung: Insgesamt 25 neue Fertigungsmaschinen hat das Unternehmen in den vergangenen beiden Jahren neu angeschafft.

…mehr