Maschinenbau schneidet 2013 schlecht ab:

„Alle Hoffnungen auf 2014“

Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland lag im Dezember 2013 um real sechs Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres. Das Inlandsgeschäft sank um zehn Prozent, das Auslandsgeschäft lag um vier Prozent unter Vorjahresniveau, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Dienstag in Frankfurt mit.

Der Maschinenbau verspürte 2013 keine Weihnachtsfreuden: Einbruch bei den Bestellungen.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich Oktober bis Dezember 2013 sank der Bestelleingang im Vorjahresvergleich um drei Prozent. Die Inlandsaufträge lagen bei minus vier Prozent, die Auslandsaufträge bei minus zwei Prozent.

Für das Gesamtjahr (Januar bis Dezember 2013) ergibt sich insgesamt ein Minus von zwei Prozent. Die Inlands- und die Auslandsaufträge lagen mit jeweils minus zwei Prozent unter Vorjahresniveau.

"Kräftige Dämpfer gab es im Dezember im Inland und in den Euro-Nachbarländern. Grundsätzlich sollte man ein Monatsergebnis nicht überbewerten. Doch wir hätten uns einen besseren Abschluss für ein ohnehin schwieriges Jahr gewünscht", kommentierte VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers das Ergebnis. "Alle Hoffnungen ruhen nun auf 2014." bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montageanlage

Alle 40 Sekunden ist die Baugruppe fertig

Die Automobilindustrie investiert nach wie vor in die Herstellung von Dieselantrieben. Sondermaschinenbauer MartinMechanic hat eine Anlage fertiggestellt, mit der Abschirmteile für Abgasanlagen von Dieselfahrzeugen montiert und verschweißt werden.

mehr...

Studie von Item

Chancen durch Digitalisierung für KMU

Die digitale Transformation bewegt den Maschinenbau. Für KMU stellen sich dabei Fragen wie: Welche Auswirkungen haben die neuen Technologien und Workflows konkret? Wie verändert sich dadurch die Arbeit der Konstrukteure? Damit beschäftigt sich die...

mehr...