News

Manz Automation: Akquisition in der Slowakei

Die Manz Automation akquiriert 90 Prozent der Böhm Electronic Systems Slowakei s.r.o. Die Gesellschaft wird zum 1. Februar für einen Kaufpreis von 4,3 Mio. Euro
erworben. Durch den Kauf des slowakischen Maschinen- und Anlagebauers wird die Manz Automation ihre Fertigungs- und Lagerkapazitäten verdoppeln und in die Lage versetzt komplette Anlagen am kostengünstigen Standort Slowakei zu fertigen.

Das in Nove Mesto nad Vahom (Slowakei) ansässige Unternehmen beschäftigt als
ehemaliges Produktionswerk der Steag Hamatech AG derzeit 270 Mitarbeiter. Schwerpunkt des Produktionsprogramms waren in der Vergangenheit CD- und DVD-Anlagen für die frühere Muttergesellschaft, aber auch Auftragsfertigungen für die Manz Automation und weitere internationale Kunden aus der Halbleiterindustrie. Im Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete Böhm einen Umsatz von mehr als 45 Mio. Euro. Mit der Akquisition wird die slowakische Gesellschaft für die Manz Automation Teile der deutlich gestiegenen Produktion übernehmen. Dies beinhaltet die Fertigung und Abwicklung von kompletten Anlagenserien inklusive Beschaffung der Komponenten und Inbetriebnahme der Anlagen.

Mit der Übernahme verfügt die Manz Gruppe über zusätzliche Montage und Lagerflächen von 11.400 m2 davon rund 1.300 m2 für Reinraummontage und über 3.800 m2 zusätzliche Büroflächen. Weitere Akquisitionen, zur Technologie- und Kapazitätserweiterung sind noch in diesem Jahr geplant.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montage-Plattform

Modular montieren

Manz hat die komplett überarbeitete Montage-Plattform Light Assembly vorgestellt. Zu den wichtigsten neuen Funktionalitäten gehören eine größere räumliche Flexibilität von Montage- und Prozessschritten durch die 3D-Lambda-Kinematik.

mehr...

News

Manz: Displays besonnen die Bilanz

Manz, Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio für die drei strategischen Geschäftsbereiche "Display", "Solar" und "Battery", hat in den letzten Wochen Neuaufträge im Bereich Display mit einem Volumen von rund 45 Millionen Euro...

mehr...

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige