News

Management-Buy-out bei Rodriguez

Gunther Schulz, Geschäftsführer der bisherigen R.A. Rodriguez GmbH in Eschweiler, hat zum 1. Juli 2008 die deutsche Tochter des gleichnamigen amerikansichen Vertriebsunternehmens für Antriebstechnik übernommen und ist hun hunderprozetniger Eigentümer. Die Gesellschaft firmiert ab sofort unter Rodriguez GmbH. Zu dem Management-Buy-out gehört auch die Niederlassung Süd in Marbach am Neckar, das französiche Vertriebsbüro St. Germaine En Laye bei Paris sowie die Rodriguez-Deutschland-Tochter ICB International Customized Bearings. Die neue Gesellschaft beschäftigt insgesamt 105 Mitarbeiter.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kugeldrehverbindungen KDL, KDM

Kraftvoller Dreh

Robuste und belastbare Kugeldrehverbindungen der Reihe KDL und KDM von Rodriguez sind nach Angabe des Herstellers eine zuverlässige und wirtschaftliche Lösung für Anwendungsbereiche mit geringeren Anforderungen an die Genauigkeit.

mehr...

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...

Ausbildung

Schäflein: 30 Azubis starten ins Berufsleben

Zum Start des Ausbildungsjahres 2018 haben 30 Auszubildende ihre Ausbildung bei Schäflein in Röthlein begonnen. Somit konnte Schäflein auch in diesem Jahr die geplanten Ausbildungsstellen in den Berufsbildern Lagerlogistik, Spedition und Fahrer...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...