News

M.Tech AG und Dambach kommen zusammen

Die M.Tech Technologie und Beteiligungs AG aus Unterensingen und die Dambach Werke GmbH bilden künftig eine Einheit.

Ein entsprechender Vertrag wurde gestern unterzeichnet. Als strategischer Investor erwirbt M.Tech sämtliche Geschäftsanteile des Unternehmens aus Gaggenau, vorbehaltlich der Zustimmung der bisher Dambach finanzierenden Banken, die zum Übergangszeitpunkt komplett abgelöst werden. Die Dambach-Werke GmbH bleibt dabei genauso erhalten wie die Marke Dambach.

"Die strategische Zusammenführung ermöglicht uns hervorragende Zukunftsperspektiven", erklärt Wolfgang Schuster, Geschäftsführer der Dambach Werke GmbH. Mit der Fusion werden zwei der führenden Anbieter von Verkehrstechnik in Deutschland zusammengeführt. Darüber hinaus ist Dambach in Deutschland und England der wichtigste Anbieter von Parkleitsystemen. "Die M.Tech AG ist insbesondere in Osteuropa sehr gut aufgestellt. Für unsere Kunden entstehen dadurch gewichtige Vorteile: noch mehr Kundennähe in Deutschland und internationale Präsenz, umfassende Verkaufsunterstützung und Serviceleistungen vor Ort sowie verstärkte Forschungs- und Entwicklungskraft", so Schuster. Die moderne Verkehrstechnik habe vor allem im Ausland ein starkes Wachstumspotenzial. Beide Unternehmen seien zudem konsequent auf ertragsstarke und technisch hochwertige Produkte ausgerichtet.

Die M.Tech AG ist wie Dambach einer der Marktführer im Bereich Intelligente Verkehrssysteme. Über die Signalbau Huber GmbH und ihre Tochterunternehmen deckt sie das gesamte Spektrum moderner Straßenverkehrstechnik ab, von der Verkehrsdatenerfassung und -verarbeitung über Signalanlagen und Wechselverkehrszeichen bis hin zur Verkehrssteuerung und -information. M.Tech gehört mehrheitlich zur Swarco-Gruppe, die zirka 80 Prozent der Anteile hält. Als Konzernzentrale mit Sitz in Wattens, Tirol, verwaltet die Swarco-Holding sämtliche Beteiligungsgesellschaften der vor 40 Jahren gegründeten Firmengruppe. Die Swarco Unternehmensgruppe ist mit über 60 Firmen an Standorten in Österreich, Deutschland, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Italien, USA, Saudi Arabien, Russland, Bulgarien, Ungarn, Rumänien, Slowakei, China und Guatemala vertreten.

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...

Ausbildung

Schäflein: 30 Azubis starten ins Berufsleben

Zum Start des Ausbildungsjahres 2018 haben 30 Auszubildende ihre Ausbildung bei Schäflein in Röthlein begonnen. Somit konnte Schäflein auch in diesem Jahr die geplanten Ausbildungsstellen in den Berufsbildern Lagerlogistik, Spedition und Fahrer...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...