handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Archiv>

Logistiklager von Greiwing im Duisburger Hafen

Logistiklager von GreiwingMehr Palettenstellplätze im Duisburger Hafen

Greiwing hat ein Logistiklager im Duisburger Hafen eröffnet. Die Anlage bietet Platz für zusätzliche 25.400 Paletten und hat einen Portalkran sowie eine Containerkippbühne.

sep
sep
sep
sep
Greiwing Logistiklager Portalkran Kippbühne

Damit hat das Unternehmen mit Sitz im westfälischen Greven seine Kapazitäten um mehr als ein Drittel erweitert: Um 8.960 Quadratmeter Lagerfläche und 25.400 Palettenstellplätze wurde Logistik-Center im Duisburger Hafen vergrößert. Gelagert werden dort in Säcken, Big Bags und auf Paletten verpackt unter anderem Titandioxid und PVC. Insgesamt hat der Logistikdienstleister in Duisburg nun 66.000 Palettenstellplätze.

Auch das Angebot an Value Added Services wurde ausgebaut. Wo für das Containerhandling früher nur ein Reachstacker zur Verfügung stand, kann Greiwing heute auch auf einen Portalkran und eine Kippbühne zurückgreifen. Das Ergebnis: Die Containerstellfläche bietet Platz für bis zu 400 Twenty-foot Equivalent Units (TEU). Die neue Krananlage erlaubt zudem 25 bis 30 Hubs täglich. Wie gehabt bietet der Silologistiker seinen Kunden an diesem Standort neben dem Containerhandling auch künftig die Hallen- und Hochsilolagerung sowie die Abfüllung an. Für die Lebensmittelindustrie letzteres sogar unter Reinraumbedingungen.

Anzeige
Greiwing Logistiklager Duisburg

Die Anlage hat sieben Laderampen sowie eine Shuttle-Bahn, über die speziell ausgerüstete Lkw besonders schnell be- und entladen werden können. Zudem bietet die neue Logistikhalle einen direkten Zugang zum Duisburg Intermodal Terminal (DIT). as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Reinraum bei Greiwing

Food-Logistik wird ausgebautGreiwing lässt die Gelder rieseln

Greiwing logistics for you will ihre Lebensmittelsparte ausbauen und dazu in den kommenden fünf Jahren rund zwölf Millionen Euro investieren.

…mehr
Zentrallager

LagerverwaltungHöhere Effizienz beim Cerealienversand

Neues WMS im Zentrallager. Der Lebensmittelhersteller Kölln ersetzt alle proprietären Software-Systeme durch SAP-Anwendungsmodule. Viastore integrierte das Zentrallager mit SAP EWM in die SAP-Landschaft.

…mehr
Scanportal

PowerscanLesen im Tunnel

Datalogic hat mit Jade Logistics ein vollautomatisches Scanportal für logistische Anwendungen vorgestellt. Jade ist ein Lesetunnel basierend auf Bildverarbeitungstechnologie. Das System erfasst Codes unabhängig von deren Ausrichtung auf kleinen Pakten und Polybeuteln.

…mehr
Swisslog-Kuka-ACPaQ

Kuka und SwisslogMischpaletten vollautomatisch kommissionieren

Swisslog hat mit ACPaQ eine Lösung für die vollautomatische Kommissionierung von Mischpaletten entwickelt. Sie kombiniert die Robotik von Kuka mit der Swisslog-Logistikerfahrung.

…mehr
Laupheimer Kokosweberei

Hochregallager25 Meter Fußmatten

Kardex Mlog errichtet für die Laupheimer Kokosweberei (Lako) ein neues Hochregallager für die Roh- und Fertigwaren und liefert neben Regalbediengeräten und Fördertechnik auch den Regalstahlbau und angrenzende Gewerke.

…mehr