News

Live aus Berlin - die IFA

Immer größer und schmaler werdende Flachbildschirme, das digitale Fersehen und Energiesparen sind Top-Themen der diesjährigen Funkausstellung in Berlin.

Die Internationale Funkausstellung öffnete am vergangenen Freitag ihre Tore. Noch bis Mittwoch kann man in Berlin die neusten internationalen Trends der Unterhaltungselektronik bestaunen. Zum Mitmachen - und Stauen - sollen vor allem die Ausstellungsbereiche der Branchengrößen anregen. Sony, Samsung und Harman/Kardon, aber auch ARD, ZDF und die Telekom stellen - zum Teil in kompletten Hallen, die oft als Erlebnisbereich gestaltet sind - ihr Leistungs- und Produktspektrum vor.

Immer größere und flachere Bildschirme, MP3-Player mit WLAN-Funktionalität und das Digitale Fernsehen nehmen auf der Messe einen großen Raum ein. Ebenso wie schon auf der Hannovermesse wird auch auf der IFA Energie sparen groß geschrieben. So kann man sich über energieeffiziente Haushaltsgeräte und energiesparendes Verhalten informieren. Düwi demonstriert die Steuerung elektrischer Verbraucher per Funknetzwerk Z-Wave und iPhone. Und das Nano-Zentrum Berlin stellt die Vorteile der Nano-Beschichtung für Konsum- und Industriegüter vor. gm

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automatisierung

HMS übernimmt Beck IPC

HMS Industrial Networks hat sämtliche Anteile der deutschen Firma Beck IPC erworben. Beck IPC ist ein Anbieter von Technologien und Lösungen für Embedded Control und industrielle M2M-Kommunikation, einschließlich Lösungen für das Industrial Internet...

mehr...

VDMA Ost

Ostdeutscher Maschinenbau läuft auf Hochtouren

Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau zeigt trotz zunehmender politischer und wirtschaftspolitischer Spannungen im In- und Ausland kaum Ermüdungserscheinungen. Im Gegenteil: Die Unternehmen haben ihren Schwung der vergangenen Monate auch in das...

mehr...