News

Linde MH freut sich über Erfolg der EVO-Reihe

Seit Januar sind die neunen Linde MH-Evo-Modelle im Markt. Mitte April wurde das gefeiert.

Seit Anfang Januar baut Linde Material Handling (Linde MH) in Aschaffenburg eine neue Evolutionsstufe der verbrennungsmotorischen Gegengewichtsstapler H20 bis H50: die EVO-Modelle. Am 12. April 2013 haben die an der Produktion beteiligten Mitarbeiter im Werk in Aschaffenburg-Nilkheim nun die erfolgreiche Markteinführung der EVO-Modelle gefeiert.

Die verbrennungsmotorischen Stapler H20 bis H50 EVO im Traglastbereich von zwei bis fünf Tonnen stellen ein Facelift der Modelle der erfolgreichen Baureihen 392/93 und 394 dar, von denen Linde MH seit der Einführung vor rund zehn Jahren eine Stückzahl im sechsstelligen Bereich gebaut hat. "Dank neuer, abgasarmer Motoren sind die EVO-Modelle die saubersten Dieselstapler, die es bei Linde je gab. Sie unterschreiten die gesetzlich geforderten Schadstoffgrenzwerte um durchschnittlich 69 Prozent", erklärt Daniel Butte, Produktmanager Gegengewichtsstapler. "Die Geräte verfügen über einen serienmäßig eingebauten Dieselpartikelfilter und sind so sogar für den Einsatz in geschlossenen Bereichen geeignet." Darüber hinaus zeichnen sich die neuen Fahrzeuge durch größere Energie-Effizienz sowie mehr Ergonomie und Sicherheit für den Fahrer aus.

Vor Produktionsanlauf der EVO-Modelle wurde bei Linde MH erstmals ein neuartiges Schulungssystem eingesetzt, um den Produktionsanlauf reibungslos zu gestalten und die rund 160 beteiligten Mitarbeiter auf ihre neue Aufgabe vorzubereiten. Auf dem Werksgelände von Linde MH wurde eine Schulungslinie - bestehend aus fünf Arbeitsstationen und drei Standmontagen für Motoren sowie Regalen, Arbeitstischen, Bekranung und einem Logistik-Bereich zur Anlieferung und Prüfung von Großkomponenten oder Ersatzteilen - gebaut, an der die Mitarbeiter den Montageablauf für die neuen Stapler erlernt und getestet haben. Dieses Schulungsmodell will Linde MH nun auch vor jedem weiteren Produktionsanlauf einsetzen, denn bei den EVO-Modellen hat es sich bewährt. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...

Ausbildung

Schäflein: 30 Azubis starten ins Berufsleben

Zum Start des Ausbildungsjahres 2018 haben 30 Auszubildende ihre Ausbildung bei Schäflein in Röthlein begonnen. Somit konnte Schäflein auch in diesem Jahr die geplanten Ausbildungsstellen in den Berufsbildern Lagerlogistik, Spedition und Fahrer...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...