Laser-Entfernungsmesser mit Bluetooth:

Daten plus Augmented Reality

Mit dem Laser-Entfernungsmessgerät CEM ILDM-150 hat Reichelt Elektronik sein Angebot an hochpräzisen Entfernungsmesser um ein ungewöhnliches Gerät erweitert: mit seiner sehr hohen Auflösung und einer Reichweite von bis zu 70 Metern ist das CEM ILDM-150 mehr als nur ein professionelles Laser-Entfernungsmessgerät mit vielen Komfortfunktionen. Mit der integrierten Bluetooth-Schnittstelle lassen sich zudem ganz neue Augmented Reality-Darstellungen generieren.

Datensätze kombiniert Bild: Augmented Reality bei der Entfernungsmessung.

Die integrierte Bluetooth-Schnittstelle ermöglicht die Kommunikation und Fernsteuerung des CEM ILDM-150 mit Tablets oder Smartphones. Mit der Gratis-App Meterbox iLDM für Android oder iOS können von den Kameras der mobilen Geräte Fotoaufnahmen der Messobjekte aufgenommen und mit den visualisierten Messergebnissen des Entfernungsmessers zu Augmented Reality-Darstellungen kombiniert werden. Die fertigen Bilder können dann per Bluetooth oder E-Mail beispielsweise in eine iCloud gesendet, per Twitter oder auf Facebook veröffentlicht werden.

Das Entfernungsmessgerät erfasst einen Messbereich von 0,05 bis 70 Metern bei einer Grundgenauigkeit von ±1,5 Millimeter und ermöglicht Winkelmessungen bis zu ±65 Grad. Komfortfunktionen wie zum Beispiel Flächen-, indirekte Höhen- und Volumenberechnung, Additions- und Subtraktionsfunktionen sowie eine Speicherfunktion für bis zu 20 Datensätze ermöglichen Ergebnisse schon direkt nach der Messung. Ein ausklappbarer Endanschlag, das Stativgewinde sowie eine integrierte Wasserwaage erleichtern die korrekte Positionierung des mit Schutzart IP54 ausgestatteten Geräts. bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Laserdistanzmessung

Distanz-Detektiv

Lagerbelegung per Laser ermittelnHochpräzise Messungen auf große Distanzen mit einer garantierten Farbunabhängigkeit über den gesamten Messbereich sind eine Herausforderung. Der Laser-Distanzsensor OADM 250 von Baumer mit einem Messbereich bis vier...

mehr...

3D-Drucker für kleines Geld:

Reichelt mit Modell Ikea

Mit dem K8200 des belgischen Anbieters Velleman bietet reichelt elektronik jetzt einen leistungsfähigen 3D-Drucker-Bausatz für 699 Euro an. Exklusiv bei reichelt liegt der Lieferung für den Zusammenbau benötigtes Werkzeug im Wert von 39,90 Euro...

mehr...

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige
Anzeige