Der Vertrieb bleibt im Bild

Informativer Agent

Um Prozesse im Lager schlank und effektiv zu halten, sollten Unternehmen bei Techniken wie Barcode-Scannern, stationären Kameras oder mobilen sprachgesteuerten Geräten auf dem Stand der Technik sein. Auch der Vertrieb muss jederzeit wissen, ob und wo sich welche Ware im Lager befindet, damit die Kunden in gewohnter Qualität beraten und beliefert werden können.

Fehlendes Puzzlestück: Modulare Software verbindet Lager und Vertrieb. (Foto: iStock)

Dazu entwickelte die Smilog aus Falkensee bei Berlin ein modulares Softwareinterface. smiConnect reagiert flexibel auf die sich schnell ändernden Umstände in einem Lager, sei leicht zu bedienen und anpassbar. Smilog verfügt über eine stetig wachsende Auswahl an Schnittstellen, sogenannte Provider, der unterschiedlichsten Hardwarelieferanten sowie neue Schnittstellen zu den verschiedenen Warenwirtschaftssystemen, "Konnektoren". Der "Agent" stellt die kundenspezifische Verbindung zwischen der gewünschten Hardware (Provider) und dem Warenwirtschaftssystem (Konnektor) her. "Durch die Bereitstellung dieser smiConnect-Module ist es nun möglich, mit einigen Mausklicks auf wachsende Herausforderungen im Lager zu reagieren. smiConnect bietet Flexibilität, verbunden mit einer ergonomisch gestalteten Bedienung", erklärt Geschäftsführer Stefan Hübner.

Bereits fertige Provider existieren zur Anbindung von Vocollect-Sprachterminals für Pick by Voice und Vitronic-Kameras zur Barcodeerfassung. Auf der Konnektor-Seite bietet Smilog komplette Lösungen für SAP, Aimtec und Microsoft Navision. Das System passt sich an veränderte Herausforderungen an. Dem Kunden entstünden verringerte Kosten, da auf bereits bestehende Module zurückgegriffen werde und die Wartungskosten gering seien. Zudem käme kaum Individualsoftware zum Einsatz. Durch die Effizienz des Softwareinterface trete ein schneller ROI ein. bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sensor-Interface

Kurze Texte zur Info

Seit dem ersten Quartal 2014 werden alle Vision-Sensoren Verisens von Baumer mit der neuen Version 2.4 der Verisens Application Suite ausgeliefert. Mit dem konfigurierbaren Web-Interface für Vision-Sensoren in dieser Softwareversion wurde die...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...